[S] Quelle für Madenschrauben...

C

Christoph Müller

Guest
Am 28.09.2022 um 22:10 schrieb Reinhard Zwirner:
Christoph Müller schrieb:
Probier\'s mal da:

https://minischrauben.com/schrauben/metrische-schrauben/gewindestifte-stangen/schlitz---12_229_446_447.html


Suche aber nicht nach \"Madenschrauben\", sondern nach \"Gewindestift\".
Die gibt\'s mit Zapfen, Ringschneide, Kegelkuppe oder Spitze. Mit
Innensechskant oder Schlitz. Vermutlich auch in Zoll. Habe mit dem
Laden immer gute Erfahrungen gemacht.

Danke für den Hinweis.

Leider konnte ich dort keinen Gewindestift in M3,5 finden, aber
vielleicht habe ich bei der Suche ja auch was falsch gemacht oder den
Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen ...

Schon mal mit Zollmaß (3,5mm = 0,1375\") oder Anruf probiert?
1/8\" = 3,175mm. Könnte das passen?

--
Servus
Christoph Müller
www.astrail.de
 
R

Reinhard Zwirner

Guest
Leo Baumann schrieb:
Am 28.09.2022 um 17:36 schrieb Reinhard Zwirner:
Hi,

doch, doch, die Frage hat schon einen Bezug zur Elektronik! Es geht
nämlich um die Sch...-Madenschrauben M3,5, mit denen die Kabel in
Bananensteckern festgeschraubt werden. Zumindest bei mir haben diese
Dinger einen hohen Verdunstungsgrad. Nachdem ich mir vergeblich einen
Wolf gesucht habe, hoffe ich jetzt auf Leidensgenossen, die in dieser
Hinsicht erfolgreich waren.

8 mm Länge???

https://online-schrauben.de/shop/Stifte-mit-Gewinde/DIN-553-Gewindestifte-mit-Schlitz-und-Spitze-aehnl.-ISO-7434/Stahl-14-H/M-3,5-Gewinde-M-metrisches-Gewinde

Viiieeel zu lang: die Schräubchen im Bananenstecker weisen gerade mal
3 mm Länge auf.

Ciao,

Reinhard
 
R

Reinhard Zwirner

Guest
Volker Bartheld schrieb:

[...]

> Wenn Dir das zu fuddelig ist, ...

Hi Volker,

isses!

... nimm
https://shop.tth-technikhandel.de/product/10471003/Gewindestifte-DIN-551-M3-5x3-Stahl-blank-KP/FK_Befestigungstechnik_2012_online/

Bingo!

> . Dann hast Du bis ins Jahr 2100 ausgesorgt.

Das reicht nicht. Bei 200 Stk. Mindestabnahme bis ins Jahr 2300. Und
sooo alt möchte ich nicht werden ...

Für den Hinweis dankt

Reinhard
 
H

Heiner Hass

Guest
Reinhard Zwirner <reinhard.zwirner@t-online.de> schrieb:

Volker Bartheld schrieb:

[...]

Wenn Dir das zu fuddelig ist, ...

Hi Volker,

isses!

... nimm
https://shop.tth-technikhandel.de/product/10471003/Gewindestifte-DIN-551-M3-5x3-Stahl-blank-KP/FK_Befestigungstechnik_2012_online/

Bingo!

. Dann hast Du bis ins Jahr 2100 ausgesorgt.

Das reicht nicht. Bei 200 Stk. Mindestabnahme bis ins Jahr 2300. Und
sooo alt möchte ich nicht werden ...

du brauchst also weniger als ein Schräubchen pro Jahr. Vielleicht wäre
da die Anschaffung eines kompletten Bananensteckers doch die günstigere
Alternative. Oder sprengt das schon dein Budget?

Gruss Heiner
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 09/28/2022 22:37, Hartmut Kraus wrote:
Am 28.09.22 um 22:14 schrieb Reinhard Zwirner:
Andreas Neumann schrieb:
Reinhard Zwirner wrote:

Madenschrauben M3,5

Der Un^WConrad hat sie, für nicht mal so teuer.

Hmm, wo? Eine Suche mit M3,5 war ergebnislos ...

Achselzuckend

Was du dir nur so \'ne Arbeit machst - für komplette Banenstecker gibt\'s ab Waggon voll Rabatt. ;)

Ich kann dir übrigens die empfehlen - hab\' ich vor Urzeiten mal bei Conrad gekauft (frag\' mich mal einer, wie die hießen, jedenfalls \"Büschelstecker\" glaub\'ich):

https://hkraus.eu/hk/stecker.jpg

Stapelbar, sagenhaft belastbar, und \"ewig\" stramm und elastisch. Und da wird weder geschraubt noch gelötet, aber den Draht kriegt du nie wieder \'raus. Ich hab\' die Kabel wie gesagt seit Jahren im Gebrauch und gehe alles andere als sorgsam damit um, aber die sind einfach nicht totzukriegen.

Doch. Der abgebildete Büschelstecker ist zerstört.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://www.schellong.de/c_padding_bits.htm
http://www.schellong.de/htm/bishmnk.htm http://www.schellong.de/htm/rpar.bish.html http://www.schellong.de/htm/sieger.bish.html
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm http://www.schellong.de/htm/tuner.htm
http://www.schellong.de/htm/string.htm http://www.schellong.de/htm/string.c.html http://www.schellong.de/htm/deutsche_bahn.htm
http://www.schellong.de/htm/schaltungen.htm http://www.schellong.de/htm/math87.htm http://www.schellong.de/htm/dragon.c.html
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 29.09.22 um 14:04 schrieb Helmut Schellong:
On 09/28/2022 22:37, Hartmut Kraus wrote:
Am 28.09.22 um 22:14 schrieb Reinhard Zwirner:
Andreas Neumann schrieb:
Reinhard Zwirner wrote:

Madenschrauben M3,5

Der Un^WConrad hat sie, für nicht mal so teuer.

Hmm, wo? Eine Suche mit M3,5 war ergebnislos ...

Achselzuckend

Was du dir nur so \'ne Arbeit machst - für komplette Banenstecker
gibt\'s ab Waggon voll Rabatt. ;)

Ich kann dir übrigens die empfehlen - hab\' ich vor Urzeiten mal bei
Conrad gekauft (frag\' mich mal einer, wie die hießen, jedenfalls
\"Büschelstecker\" glaub\'ich):

https://hkraus.eu/hk/stecker.jpg

Stapelbar, sagenhaft belastbar, und \"ewig\" stramm und elastisch. Und
da wird weder geschraubt noch gelötet, aber den Draht kriegt du nie
wieder \'raus. Ich hab\' die Kabel wie gesagt seit Jahren im Gebrauch
und gehe alles andere als sorgsam damit um, aber die sind einfach
nicht totzukriegen.


Doch. Der abgebildete Büschelstecker ist zerstört.

Quatsch, wo sieht du da eine Zerstörung? Das \"Büschel\" (\"Käfigfeder\")
kann mit einem zentralen Dorn und einer Kappe an der Spitze
zusammengehalten werden, muss aber nicht.

Muss mich übrigens korrigieren: Löten oder schrauben muss man schon. ;)

--
http://hkraus.eu/hk/Profil.pdf
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 29.09.22 um 14:00 schrieb Heiner Hass:
du brauchst also weniger als ein Schräubchen pro Jahr. Vielleicht wäre
da die Anschaffung eines kompletten Bananensteckers doch die günstigere
Alternative. Oder sprengt das schon dein Budget?

Jo, jedes Jahr ein neuer Stecker, das würde ich mir auch reiflich
überlegen. ;)

https://www.mikrocontroller.net/attachment/571749/20220928_080404.jpg

--
http://hkraus.eu/hk/Profil.pdf
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 09/29/2022 15:43, Hartmut Kraus wrote:
Am 29.09.22 um 14:04 schrieb Helmut Schellong:
On 09/28/2022 22:37, Hartmut Kraus wrote:
Am 28.09.22 um 22:14 schrieb Reinhard Zwirner:
Andreas Neumann schrieb:
Reinhard Zwirner wrote:

Madenschrauben M3,5

Der Un^WConrad hat sie, für nicht mal so teuer.

Hmm, wo? Eine Suche mit M3,5 war ergebnislos ...

Achselzuckend

Was du dir nur so \'ne Arbeit machst - für komplette Banenstecker gibt\'s ab Waggon voll Rabatt. ;)

Ich kann dir übrigens die empfehlen - hab\' ich vor Urzeiten mal bei Conrad gekauft (frag\' mich mal einer, wie die hießen, jedenfalls \"Büschelstecker\" glaub\'ich):

https://hkraus.eu/hk/stecker.jpg

Stapelbar, sagenhaft belastbar, und \"ewig\" stramm und elastisch. Und da wird weder geschraubt noch gelötet, aber den Draht kriegt du nie wieder \'raus. Ich hab\' die Kabel wie gesagt seit Jahren im Gebrauch und gehe alles andere als sorgsam damit um, aber die sind einfach nicht totzukriegen.


Doch. Der abgebildete Büschelstecker ist zerstört.

Quatsch, wo sieht du da eine Zerstörung? Das \"Büschel\" (\"Käfigfeder\") kann mit einem zentralen Dorn und einer Kappe an der Spitze zusammengehalten werden, muss aber nicht.

Büschelstecker haben _grundsätzlich_ eine halbrunde abdeckende Kappe vorne, die
von einem Mitteldorn gehalten wird, damit der Stecker sich nicht
mit seinen spitzen Außenstangen beim Einstecken verfangen kann.

Fehlt die Kappe vorne, ist der betroffene Stecker schlicht untauglich.

https://docs.rs-online.com/d414/0900766b81256b8d.pdf
https://www.myvolt.de/Bananenstecker-4mm-Federkorb-mit-Schraubanschluss/P32075-AS

Vorstehend Federkäfig-Stecker.
Der federnde Käfig/Korb ist ein separates Teil, das auf der Achse etwas verschiebbar ist.
Es muß verschiebbar sein, da es durch das Zusammendrücken länger wird.
Ein Büschelstecker ist _überhaupt kein_ Federkäfig-Stecker.
Federkorb-Stecker gibt es m.W. erst seit den 1990ern.
Büschelstecker habe ich schon in den 1970ern bei RadioRIM bestellt.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://www.schellong.de/c_padding_bits.htm
http://www.schellong.de/htm/bishmnk.htm http://www.schellong.de/htm/rpar.bish.html http://www.schellong.de/htm/sieger.bish.html
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm http://www.schellong.de/htm/tuner.htm
http://www.schellong.de/htm/string.htm http://www.schellong.de/htm/string.c.html http://www.schellong.de/htm/deutsche_bahn.htm
http://www.schellong.de/htm/schaltungen.htm http://www.schellong.de/htm/math87.htm http://www.schellong.de/htm/dragon.c.html
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 29.09.22 um 16:17 schrieb Helmut Schellong:
On 09/29/2022 15:43, Hartmut Kraus wrote:
Am 29.09.22 um 14:04 schrieb Helmut Schellong:
On 09/28/2022 22:37, Hartmut Kraus wrote:
Am 28.09.22 um 22:14 schrieb Reinhard Zwirner:
Andreas Neumann schrieb:
Reinhard Zwirner wrote:

Madenschrauben M3,5

Der Un^WConrad hat sie, für nicht mal so teuer.

Hmm, wo? Eine Suche mit M3,5 war ergebnislos ...

Achselzuckend

Was du dir nur so \'ne Arbeit machst - für komplette Banenstecker
gibt\'s ab Waggon voll Rabatt. ;)

Ich kann dir übrigens die empfehlen - hab\' ich vor Urzeiten mal bei
Conrad gekauft (frag\' mich mal einer, wie die hießen, jedenfalls
\"Büschelstecker\" glaub\'ich):

https://hkraus.eu/hk/stecker.jpg

Stapelbar, sagenhaft belastbar, und \"ewig\" stramm und elastisch. Und
da wird weder geschraubt noch gelötet, aber den Draht kriegt du nie
wieder \'raus. Ich hab\' die Kabel wie gesagt seit Jahren im Gebrauch
und gehe alles andere als sorgsam damit um, aber die sind einfach
nicht totzukriegen.


Doch. Der abgebildete Büschelstecker ist zerstört.

Quatsch, wo sieht du da eine Zerstörung? Das \"Büschel\" (\"Käfigfeder\")
kann mit einem zentralen Dorn und einer Kappe an der Spitze
zusammengehalten werden, muss aber nicht.

Büschelstecker haben _grundsätzlich_ eine halbrunde abdeckende Kappe
vorne, die
von einem Mitteldorn gehalten wird, damit der Stecker sich nicht
mit seinen spitzen Außenstangen beim Einstecken verfangen kann.

Kann der auch nicht, es sei denn, man stellt sich unübertroffen
ungeschickt an. Die \"Spitzen\" sind nämlich nochmal nach innen gebogen.

> Fehlt die Kappe vorne, ist der betroffene Stecker schlicht untauglich.

Bloß gut, dass meine Stecker das nicht wissen. ;) Was für Ströme ich da
schon drübergejagt habe ...

--
http://hkraus.eu/hk/Profil.pdf
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 29.09.22 um 16:17 schrieb Helmut Schellong:
On 09/29/2022 15:43, Hartmut Kraus wrote:
Am 29.09.22 um 14:04 schrieb Helmut Schellong:
On 09/28/2022 22:37, Hartmut Kraus wrote:
Am 28.09.22 um 22:14 schrieb Reinhard Zwirner:
Andreas Neumann schrieb:
Reinhard Zwirner wrote:

Madenschrauben M3,5

Der Un^WConrad hat sie, für nicht mal so teuer.

Hmm, wo? Eine Suche mit M3,5 war ergebnislos ...

Achselzuckend

Was du dir nur so \'ne Arbeit machst - für komplette Banenstecker
gibt\'s ab Waggon voll Rabatt. ;)

Ich kann dir übrigens die empfehlen - hab\' ich vor Urzeiten mal bei
Conrad gekauft (frag\' mich mal einer, wie die hießen, jedenfalls
\"Büschelstecker\" glaub\'ich):

https://hkraus.eu/hk/stecker.jpg

Stapelbar, sagenhaft belastbar, und \"ewig\" stramm und elastisch. Und
da wird weder geschraubt noch gelötet, aber den Draht kriegt du nie
wieder \'raus. Ich hab\' die Kabel wie gesagt seit Jahren im Gebrauch
und gehe alles andere als sorgsam damit um, aber die sind einfach
nicht totzukriegen.


Doch. Der abgebildete Büschelstecker ist zerstört.

Quatsch, wo sieht du da eine Zerstörung? Das \"Büschel\" (\"Käfigfeder\")
kann mit einem zentralen Dorn und einer Kappe an der Spitze
zusammengehalten werden, muss aber nicht.

Büschelstecker haben _grundsätzlich_ eine halbrunde abdeckende Kappe
vorne, die
von einem Mitteldorn gehalten wird, damit der Stecker sich nicht
mit seinen spitzen Außenstangen beim Einstecken verfangen kann.

Kann der auch nicht, es sei denn, man stellt sich unübertroffen
ungeschickt an. Die \"Spitzen\" sind nämlich nochmal nach innen gebogen.

> Fehlt die Kappe vorne, ist der betroffene Stecker schlicht untauglich.

Bloß gut, dass meine Stecker das nicht wissen. ;) Was für Ströme ich da
schon drübergejagt habe ...

--
http://hkraus.eu/hk/Profil.pdf
 
W

Wolfgang Martens

Guest
Am Do.,29.9.2022 um 14:04 schrieb Helmut Schellong:
https://hkraus.eu/hk/stecker.jpg

Stapelbar, sagenhaft belastbar, und \"ewig\" stramm und
elastisch...die sind einfach nicht totzukriegen.
Doch. Der abgebildete Büschelstecker ist zerstört.

Na dann sollte mal jemand der Firma Schnepp sagen, dass sie seit
Jahrzehnten zerstörte Stecker produzieren und dann auch noch verkaufen:
https://www.conrad.de/de/p/schnepp-n-4041-l-bueschelstecker-stecker-gerade-stift-4-mm-blau-1-st-731340.html
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 09/29/2022 19:21, Wolfgang Martens wrote:
Am Do.,29.9.2022 um 14:04 schrieb Helmut Schellong:
https://hkraus.eu/hk/stecker.jpg

Stapelbar, sagenhaft belastbar, und \"ewig\" stramm und
elastisch...die sind einfach nicht totzukriegen.
Doch. Der abgebildete Büschelstecker ist zerstört.

Na dann sollte mal jemand der Firma Schnepp sagen, dass sie seit Jahrzehnten zerstörte Stecker produzieren und dann auch noch verkaufen:
https://www.conrad.de/de/p/schnepp-n-4041-l-bueschelstecker-stecker-gerade-stift-4-mm-blau-1-st-731340.html

Stimmt, die sind absichtlich so hergestellt.
Sind mir noch nie untergekommen.

Wenn die allerdings bei Conrad bei 1 Stk. Abnahme nur 0,88 EUR kosten,
so ist das extrem billig für einen Büschelstecker.
Ich gebe eher 2..3 EUR aus.

Die meisten Büschelstecker von Schnepp bei Conrad haben allerdings die übliche
runde Kappe vorne - und kosten um 2 EUR.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://www.schellong.de/c_padding_bits.htm
http://www.schellong.de/htm/bishmnk.htm http://www.schellong.de/htm/rpar.bish.html http://www.schellong.de/htm/sieger.bish.html
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm http://www.schellong.de/htm/tuner.htm
http://www.schellong.de/htm/string.htm http://www.schellong.de/htm/string.c.html http://www.schellong.de/htm/deutsche_bahn.htm
http://www.schellong.de/htm/schaltungen.htm http://www.schellong.de/htm/math87.htm http://www.schellong.de/htm/dragon.c.html
 
H

Hans-Juergen Schneider

Guest
Helmut Schellong wrote:
On 09/29/2022 19:21, Wolfgang Martens wrote:
Am Do.,29.9.2022 um 14:04 schrieb Helmut Schellong:
https://hkraus.eu/hk/stecker.jpg

Stapelbar, sagenhaft belastbar, und \"ewig\" stramm und
elastisch...die sind einfach nicht totzukriegen.
Doch. Der abgebildete Büschelstecker ist zerstört.

Na dann sollte mal jemand der Firma Schnepp sagen, dass sie seit Jahrzehnten zerstörte Stecker produzieren und dann auch noch verkaufen:
https://www.conrad.de/de/p/schnepp-n-4041-l-bueschelstecker-stecker-gerade-stift-4-mm-blau-1-st-731340.html



Stimmt, die sind absichtlich so hergestellt.
Sind mir noch nie untergekommen.

Wenn die allerdings bei Conrad bei 1 Stk. Abnahme nur 0,88 EUR kosten,
so ist das extrem billig für einen Büschelstecker.
Ich gebe eher 2..3 EUR aus.

Die meisten Büschelstecker von Schnepp bei Conrad haben allerdings die übliche
runde Kappe vorne - und kosten um 2 EUR.

Conrad-Preise sind als Vergleich ungeeignet.
https://www.eve.de/hirschmann-test-measurement-bUela-20-k-bueschel-stecker-schwarz-930726100.html

MfG
hjs
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 09/30/2022 09:52, Hans-Juergen Schneider wrote:
Helmut Schellong wrote:

On 09/29/2022 19:21, Wolfgang Martens wrote:
Am Do.,29.9.2022 um 14:04 schrieb Helmut Schellong:
https://hkraus.eu/hk/stecker.jpg

Stapelbar, sagenhaft belastbar, und \"ewig\" stramm und
elastisch...die sind einfach nicht totzukriegen.
Doch. Der abgebildete Büschelstecker ist zerstört.

Na dann sollte mal jemand der Firma Schnepp sagen, dass sie seit Jahrzehnten zerstörte Stecker produzieren und dann auch noch verkaufen:
https://www.conrad.de/de/p/schnepp-n-4041-l-bueschelstecker-stecker-gerade-stift-4-mm-blau-1-st-731340.html



Stimmt, die sind absichtlich so hergestellt.
Sind mir noch nie untergekommen.

Wenn die allerdings bei Conrad bei 1 Stk. Abnahme nur 0,88 EUR kosten,
so ist das extrem billig für einen Büschelstecker.
Ich gebe eher 2..3 EUR aus.

Die meisten Büschelstecker von Schnepp bei Conrad haben allerdings die übliche
runde Kappe vorne - und kosten um 2 EUR.

Conrad-Preise sind als Vergleich ungeeignet.
https://www.eve.de/hirschmann-test-measurement-bUela-20-k-bueschel-stecker-schwarz-930726100.html

Ich habe die Stecker von Schnepp _ohne_ Zentrierkappe bei Conrad (A) verglichen
mit den Steckern von Schnepp _mit_ Zentrierkappe bei Conrad (B).
Weiterhin (A) mit anderen Büschelsteckern bei Conrad.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://www.schellong.de/c_padding_bits.htm
http://www.schellong.de/htm/bishmnk.htm http://www.schellong.de/htm/rpar.bish.html http://www.schellong.de/htm/sieger.bish.html
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm http://www.schellong.de/htm/tuner.htm
http://www.schellong.de/htm/string.htm http://www.schellong.de/htm/string.c.html http://www.schellong.de/htm/deutsche_bahn.htm
http://www.schellong.de/htm/schaltungen.htm http://www.schellong.de/htm/math87.htm http://www.schellong.de/htm/dragon.c.html
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 29.09.22 um 22:58 schrieb Helmut Schellong:
On 09/29/2022 19:21, Wolfgang Martens wrote:
Am Do.,29.9.2022 um 14:04 schrieb Helmut Schellong:
https://hkraus.eu/hk/stecker.jpg

Stapelbar, sagenhaft belastbar, und \"ewig\" stramm und
elastisch...die sind einfach nicht totzukriegen.
Doch. Der abgebildete Büschelstecker ist zerstört.

Na dann sollte mal jemand der Firma Schnepp sagen, dass sie seit
Jahrzehnten zerstörte Stecker produzieren und dann auch noch verkaufen:
https://www.conrad.de/de/p/schnepp-n-4041-l-bueschelstecker-stecker-gerade-stift-4-mm-blau-1-st-731340.html




Stimmt, die sind absichtlich so hergestellt.
Sind mir noch nie untergekommen.

Wenn die allerdings bei Conrad bei 1 Stk. Abnahme nur 0,88 EUR kosten,
so ist das extrem billig für einen Büschelstecker.
Ich gebe eher 2..3 EUR aus.

Die meisten Büschelstecker von Schnepp bei Conrad haben allerdings die
übliche
runde Kappe vorne - und kosten um 2 EUR.

Och, das lässt sich auch noch steigern. ;)

https://www.reichelt.de/bananenstecker-4-mm-loetanschluss-gruen-bsb-300-gn-p106060.html


--
http://hkraus.eu/hk/Profil.pdf
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 29.09.22 um 22:58 schrieb Helmut Schellong:
On 09/29/2022 19:21, Wolfgang Martens wrote:
Am Do.,29.9.2022 um 14:04 schrieb Helmut Schellong:
https://hkraus.eu/hk/stecker.jpg

Stapelbar, sagenhaft belastbar, und \"ewig\" stramm und
elastisch...die sind einfach nicht totzukriegen.
Doch. Der abgebildete Büschelstecker ist zerstört.

Na dann sollte mal jemand der Firma Schnepp sagen, dass sie seit
Jahrzehnten zerstörte Stecker produzieren und dann auch noch verkaufen:
https://www.conrad.de/de/p/schnepp-n-4041-l-bueschelstecker-stecker-gerade-stift-4-mm-blau-1-st-731340.html




Stimmt, die sind absichtlich so hergestellt.
Sind mir noch nie untergekommen.

Wenn die allerdings bei Conrad bei 1 Stk. Abnahme nur 0,88 EUR kosten,
so ist das extrem billig für einen Büschelstecker.
Ich gebe eher 2..3 EUR aus.

Die meisten Büschelstecker von Schnepp bei Conrad haben allerdings die
übliche
runde Kappe vorne - und kosten um 2 EUR.

Ich weiß auch nicht mehr, was die damals beim großen blauen C gekostet
haben. Ist halt schon ewig her - das war zu einer Zeit, als
Online-Vertrieb noch gar nicht Mode war, Conrad noch regelmäßig seinen
Katalog vom Format eines Telefonbuchs mitgeliefert hat. Da kannste mal
sehen, wie robust die Dinger sind ;)

--
http://hkraus.eu/hk/Profil.pdf
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 09/30/2022 10:52, Hartmut Kraus wrote:
Am 29.09.22 um 22:58 schrieb Helmut Schellong:
On 09/29/2022 19:21, Wolfgang Martens wrote:
Am Do.,29.9.2022 um 14:04 schrieb Helmut Schellong:
https://hkraus.eu/hk/stecker.jpg

Stapelbar, sagenhaft belastbar, und \"ewig\" stramm und
elastisch...die sind einfach nicht totzukriegen.
Doch. Der abgebildete Büschelstecker ist zerstört.

Na dann sollte mal jemand der Firma Schnepp sagen, dass sie seit Jahrzehnten zerstörte Stecker produzieren und dann auch noch verkaufen:
https://www.conrad.de/de/p/schnepp-n-4041-l-bueschelstecker-stecker-gerade-stift-4-mm-blau-1-st-731340.html



Stimmt, die sind absichtlich so hergestellt.
Sind mir noch nie untergekommen.

Wenn die allerdings bei Conrad bei 1 Stk. Abnahme nur 0,88 EUR kosten,
so ist das extrem billig für einen Büschelstecker.
Ich gebe eher 2..3 EUR aus.

Die meisten Büschelstecker von Schnepp bei Conrad haben allerdings die übliche
runde Kappe vorne - und kosten um 2 EUR.

Och, das lässt sich auch noch steigern. ;)

https://www.reichelt.de/bananenstecker-4-mm-loetanschluss-gruen-bsb-300-gn-p106060.html

https://www.conrad.de/de/p/schuetzinger-di-sfk-30-s-au-ok-rt-sicherheits-federkorbstecker-rot-1-st-2342932.html

Schwarz, blau, rot, habe ich kürzlich gekauft (5,49 EUR) - Premium.
Für meinen selbstgebauten Leistungsmeß-Adapter für mein Gossen-MetraHit 29S.

Ich habe durch den Selbstbau etwa 45 EUR gespart - also konnte ich bei den Steckern
und den Silikon-Litzen (3m) spendabel für Wertigkeit sein.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://www.schellong.de/c_padding_bits.htm
http://www.schellong.de/htm/bishmnk.htm http://www.schellong.de/htm/rpar.bish.html http://www.schellong.de/htm/sieger.bish.html
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm http://www.schellong.de/htm/tuner.htm
http://www.schellong.de/htm/string.htm http://www.schellong.de/htm/string.c.html http://www.schellong.de/htm/deutsche_bahn.htm
http://www.schellong.de/htm/schaltungen.htm http://www.schellong.de/htm/math87.htm http://www.schellong.de/htm/dragon.c.html
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 30.09.22 um 12:02 schrieb Helmut Schellong:
On 09/30/2022 10:52, Hartmut Kraus wrote:
Am 29.09.22 um 22:58 schrieb Helmut Schellong:
On 09/29/2022 19:21, Wolfgang Martens wrote:
Am Do.,29.9.2022 um 14:04 schrieb Helmut Schellong:
https://hkraus.eu/hk/stecker.jpg

Stapelbar, sagenhaft belastbar, und \"ewig\" stramm und
elastisch...die sind einfach nicht totzukriegen.
Doch. Der abgebildete Büschelstecker ist zerstört.

Na dann sollte mal jemand der Firma Schnepp sagen, dass sie seit
Jahrzehnten zerstörte Stecker produzieren und dann auch noch verkaufen:
https://www.conrad.de/de/p/schnepp-n-4041-l-bueschelstecker-stecker-gerade-stift-4-mm-blau-1-st-731340.html




Stimmt, die sind absichtlich so hergestellt.
Sind mir noch nie untergekommen.

Wenn die allerdings bei Conrad bei 1 Stk. Abnahme nur 0,88 EUR kosten,
so ist das extrem billig für einen Büschelstecker.
Ich gebe eher 2..3 EUR aus.

Die meisten Büschelstecker von Schnepp bei Conrad haben allerdings
die übliche
runde Kappe vorne - und kosten um 2 EUR.

Och, das lässt sich auch noch steigern. ;)

https://www.reichelt.de/bananenstecker-4-mm-loetanschluss-gruen-bsb-300-gn-p106060.html


https://www.conrad.de/de/p/schuetzinger-di-sfk-30-s-au-ok-rt-sicherheits-federkorbstecker-rot-1-st-2342932.html


Schwarz, blau, rot, habe ich kürzlich gekauft (5,49 EUR) - Premium.
Für meinen selbstgebauten Leistungsmeß-Adapter für mein Gossen-MetraHit
29S.

Ich habe durch den Selbstbau etwa 45 EUR gespart - also konnte ich bei
den Steckern
und den Silikon-Litzen (3m) spendabel für Wertigkeit sein.

Von wegen \"Wertigkeit\" - Übergangswiderstand 2mOhm.

Zum Vergleich: Meine \"Billigdinger\" haben 0,3mOhm. Da haste dich wohl
schön angeschissen - tja, nicht überall wo \"Premium\" draufsteht, ist
auch Premium drin. ;)

--
http://hkraus.eu/hk/Profil.pdf
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 09/30/2022 12:11, Hartmut Kraus wrote:
Am 30.09.22 um 12:02 schrieb Helmut Schellong:
On 09/30/2022 10:52, Hartmut Kraus wrote:
Am 29.09.22 um 22:58 schrieb Helmut Schellong:
On 09/29/2022 19:21, Wolfgang Martens wrote:
Am Do.,29.9.2022 um 14:04 schrieb Helmut Schellong:
https://hkraus.eu/hk/stecker.jpg

Stapelbar, sagenhaft belastbar, und \"ewig\" stramm und
elastisch...die sind einfach nicht totzukriegen.
Doch. Der abgebildete Büschelstecker ist zerstört.

Na dann sollte mal jemand der Firma Schnepp sagen, dass sie seit Jahrzehnten zerstörte Stecker produzieren und dann auch noch verkaufen:
https://www.conrad.de/de/p/schnepp-n-4041-l-bueschelstecker-stecker-gerade-stift-4-mm-blau-1-st-731340.html



Stimmt, die sind absichtlich so hergestellt.
Sind mir noch nie untergekommen.

Wenn die allerdings bei Conrad bei 1 Stk. Abnahme nur 0,88 EUR kosten,
so ist das extrem billig für einen Büschelstecker.
Ich gebe eher 2..3 EUR aus.

Die meisten Büschelstecker von Schnepp bei Conrad haben allerdings die übliche
runde Kappe vorne - und kosten um 2 EUR.

Och, das lässt sich auch noch steigern. ;)

https://www.reichelt.de/bananenstecker-4-mm-loetanschluss-gruen-bsb-300-gn-p106060.html

https://www.conrad.de/de/p/schuetzinger-di-sfk-30-s-au-ok-rt-sicherheits-federkorbstecker-rot-1-st-2342932.html

Schwarz, blau, rot, habe ich kürzlich gekauft (5,49 EUR) - Premium.
Für meinen selbstgebauten Leistungsmeß-Adapter für mein Gossen-MetraHit 29S.

Ich habe durch den Selbstbau etwa 45 EUR gespart - also konnte ich bei den Steckern
und den Silikon-Litzen (3m) spendabel für Wertigkeit sein.

Von wegen \"Wertigkeit\" - Übergangswiderstand 2mOhm.

Nein. Dort ist /Durchgangswiderstand/ angegeben.
Das ist ein großer Unterschied!
Es geht hier um den Durchgang von der Litze am Stecker
bis zur Buchse als Gegenstück nach der Kontaktstelle.

Zum Vergleich: Meine \"Billigdinger\" haben 0,3mOhm. Da haste dich wohl schön angeschissen - tja, nicht überall wo \"Premium\" draufsteht, ist auch Premium drin. ;)

Ein /Übergangswiderstand/ bezieht sich nur auf den Kontakt-Übergang an der Berührungsstelle.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kontaktwiderstand

Du glaubst doch nicht im Ernst, daß meine Stecker einen 7..10-fach höheren Widerstand haben?!


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://www.schellong.de/c_padding_bits.htm
http://www.schellong.de/htm/bishmnk.htm http://www.schellong.de/htm/rpar.bish.html http://www.schellong.de/htm/sieger.bish.html
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm http://www.schellong.de/htm/tuner.htm
http://www.schellong.de/htm/string.htm http://www.schellong.de/htm/string.c.html http://www.schellong.de/htm/deutsche_bahn.htm
http://www.schellong.de/htm/schaltungen.htm http://www.schellong.de/htm/math87.htm http://www.schellong.de/htm/dragon.c.html
 
H

Hartmut Kraus

Guest
Am 30.09.22 um 17:24 schrieb Helmut Schellong:
On 09/30/2022 12:11, Hartmut Kraus wrote:
Am 30.09.22 um 12:02 schrieb Helmut Schellong:
https://www.conrad.de/de/p/schuetzinger-di-sfk-30-s-au-ok-rt-sicherheits-federkorbstecker-rot-1-st-2342932.html


Schwarz, blau, rot, habe ich kürzlich gekauft (5,49 EUR) - Premium.
Für meinen selbstgebauten Leistungsmeß-Adapter für mein
Gossen-MetraHit 29S.

Ich habe durch den Selbstbau etwa 45 EUR gespart - also konnte ich
bei den Steckern
und den Silikon-Litzen (3m) spendabel für Wertigkeit sein.

Von wegen \"Wertigkeit\" - Übergangswiderstand 2mOhm.

Nein. Dort ist /Durchgangswiderstand/ angegeben.

Na gut, dann kann ich wohl nicht lesen:

\"Übergangswiderstand mΩ: 2 mΩ\" (Zitat Ende) ;)

--
http://hkraus.eu/hk/Profil.pdf
 

Welcome to EDABoard.com

Sponsor

Top