Loettipps fuer RJ45-Buchse (Ethernet)...

S

server

Guest
\"Volker Bartheld\" schrieb:
On Wed, 19 Oct 2022 11:20:36 +0200, Frank Müller wrote:
Alternativ bin ich zufällig auf eine Legierung mit 5% Antimon
(Sn95Sb5) gestoßen

Ob das allerdings so viel besser als Lötzinn mit Blei ist?

Für die Lötstelle auf jeden fall, das schwindet nicht
so und verhindert zuverlässig die Zinnpest.

Für die Gesundheit ist das auch nicht so problematisch,
für Geschirr sind Zinnlegierungen mit bis 7% Antimon
zulässig, Blei darf da nur bis max 0,5% drin sein.

Frank
 
V

Volker Bartheld

Guest
On Wed, 19 Oct 2022 17:12:55 +0200, Frank Müller wrote:
\"Volker Bartheld\" schrieb:
On Wed, 19 Oct 2022 11:20:36 +0200, Frank Müller wrote:
Alternativ bin ich zufällig auf eine Legierung mit 5% Antimon
(Sn95Sb5) gestoßen
Ob das allerdings so viel besser als Lötzinn mit Blei ist?
------------------------------------------------^^^
Für die Lötstelle auf jeden fall, das schwindet nicht
so und verhindert zuverlässig die Zinnpest.

Beides habe ich noch nie bei (meinen) Lötstellen mit Sn60Pb40 erlebt.
Die deutsche Wikipedia schwurbelt zu [1] ein wenig rum und listet als
Gegenmittel nur Antimon und Bismut. [2] insinuiert, daß Zinnpest (wie
auch Zinnbartbildung) eine Folge der RoHS-Vorschriften sind, die
bleihaltige Lote für die meisten industriellen Prozesse verbieten.

Genau weiß ich es nicht, würde aber vermuten, daß Blei als
Legierungsbestandteil wie eine Störstelle wirkt, die die Umwandlung von
der β- in die α-Form verhindert. Andererseits beschleunigt der Einbau
von Zink oder Aluminium den Vorgang. Materialwissenschaftler vor!

Und: Was muß ich mir unter einer \"schwindenden Lötstelle\" vorstellen,
insbesondere, wenn ich mit Sn60Pb40 löte?

Für die Gesundheit ist das auch nicht so problematisch, für Geschirr
sind Zinnlegierungen mit bis 7% Antimon zulässig, Blei darf da nur
bis max 0,5% drin sein.

Da bin ich jetzt ein wenig verwirrt. Einige Quellen sprechen von einem
MAK-Wert von 0,004 mg/m^3 für Blei, 0,5 mg/m^3 für Antimon [3] [4]. [5]
wiederum läßt sich zu Antimon nicht aus, für Gesamtblei findet man
einen BAT-Wert von 50ug/l. [6] wiederum spricht von einem MAK von
0.004E (was auch immer das genau ist) in der Einheit mg/m^3, für
Antimon hat man keine Werte aufgestellt.

Fragt sich auch, ob man das bei der Löterei tatsächlich einatmet oder ob
es - wie manche für Blei sagen - nur ein Gesundheitsrisiko ist, wenn
man die Lötstellen hernach abschleckt.

Volker

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Zinnpest
[2] https://en.wikipedia.org/wiki/Tin_pest
[3] https://www.gefahrgut.de/themen/industrie-handel-arbeitsschutz/mak-und-bat-werte-liste-2021
[4] https://de.wikipedia.org/wiki/Antimon
[5] blob:https://www.suva.ch/5eb8a1c3-52dc-4869-aa25-667196299c14
[6] https://series.publisso.de/sites/default/files/documents/series/mak/lmbv/Vol2022/Iss1/Doc001/mbwl_2022_deu.pdf
 
G

Gerrit Heitsch

Guest
On 10/19/22 18:37, Volker Bartheld wrote:
Fragt sich auch, ob man das bei der Löterei tatsächlich einatmet oder ob
es - wie manche für Blei sagen - nur ein Gesundheitsrisiko ist, wenn
man die Lötstellen hernach abschleckt.

IPA funktioniert für die Entfernung von Flussmittelresten allerdings besser.

Gerrit
 
V

Volker Bartheld

Guest
On Wed, 19 Oct 2022 18:44:52 +0200, Gerrit Heitsch wrote:
On 10/19/22 18:37, Volker Bartheld wrote:
[Blei oder doch lieber Antimon im Lötzinn?]
Fragt sich auch, ob man das bei der Löterei tatsächlich einatmet oder ob
es - wie manche für Blei sagen - nur ein Gesundheitsrisiko ist, wenn
man die Lötstellen hernach abschleckt.
IPA funktioniert für die Entfernung von Flussmittelresten allerdings besser.

Kommt drauf an, wie besoffen ich beim Löten bin.

Volker
 
R

Rupert Haselbeck

Guest
Volker Bartheld schrieb:
Gerrit Heitsch wrote:
Volker Bartheld wrote:
[Blei oder doch lieber Antimon im Lötzinn?]
Fragt sich auch, ob man das bei der Löterei tatsächlich einatmet oder ob
es - wie manche für Blei sagen - nur ein Gesundheitsrisiko ist, wenn
man die Lötstellen hernach abschleckt.
IPA funktioniert für die Entfernung von Flussmittelresten allerdings besser.

Kommt drauf an, wie besoffen ich beim Löten bin.

Ggfls. solltest du dann, je nach Zustand, auch besonderes Augenmerk
darauf haben, dass du Platine und Lötspitze nicht verwexelst...

MfG
Rupert
 
M

Marte Schwarz

Guest
Hi Volker,

Fragt sich auch, ob man das bei der Löterei tatsächlich einatmet oder ob
es - wie manche für Blei sagen - nur ein Gesundheitsrisiko ist, wenn
man die Lötstellen hernach abschleckt.

Für Gelegenheitsbastler ist das weniger das Problem. Wer aber täglich
Lötdraht in den Fingern hat und nicht wirklich ständig am Händewaschen
ist, nimmt über den Finger-Mund-Kontakt nennenswerte Mengen Blei auf.

Wenn Du jetzt sagst: Lass eben die Finger aus dem Mund, dann muss ich
Dir eine Begebenheit aus den frühen Achzigern des letzten Jahrhunderts
erzählen:
Damals war ja auch Atomendzeitstimmung und wir hatten in der Realschule
einige Projekttage zum Thema Katastrophenschutz. Da kam mal einer in die
Schule, um uns aufzuklären, was im Fall von Fallout wichtig wird. Eine
seiner ersten Maßnahmen war, dass er mit einem Puderzuckerstreuer durch
die Reihen lief und weißen Staub, fast unsichtbar uns sehr sparsam auf
den Tischen verteilte. Danach begann er seine Lehreinheit ohne auf den
Staub auch nur im Kleinsten einzugehen. Zum Ende der Stunde ließ er die
Rollos runter und warf eine UV-Leuchte an. Du glaubst nicht, wo der
Staub überall aufleuchtete.

Marte
 
V

Volker Bartheld

Guest
On Wed, 19 Oct 2022 21:00:05 +0200, Rupert Haselbeck wrote:
Volker Bartheld schrieb:
Gerrit Heitsch wrote:
Volker Bartheld wrote:
[Blei oder doch lieber Antimon im Lötzinn?]
Fragt sich auch, ob man das bei der Löterei tatsächlich einatmet oder ob
es - wie manche für Blei sagen - nur ein Gesundheitsrisiko ist, wenn
man die Lötstellen hernach abschleckt.
IPA funktioniert für die Entfernung von Flussmittelresten allerdings besser.
Kommt drauf an, wie besoffen ich beim Löten bin.
Ggfls. solltest du dann, je nach Zustand, auch besonderes Augenmerk
darauf haben, dass du Platine und Lötspitze nicht verwexelst...

Ach was. Ich habe mir die einschlägigen HowTos runtergeladen...

https://c8.alamy.com/comp/e6542c/technician-working-on-broken-cpu-with-soldering-iron-e6542c.jpg
https://c8.alamy.com/comp/epf5g9/woman-soldering-epf5g9.jpg
https://media.gettyimages.com/photos/woman-soldering-a-circuit-board-in-her-office-picture-id537368398
https://media.istockphoto.com/photos/hardworking-man-soldering-drone-details-attentively-picture-id628790312
https://media.istockphoto.com/photos/soldering-picture-id867820402
https://media.istockphoto.com/photos/woman-soldering-a-circuit-board-with-hot-air-gun-picture-id1051182540
https://st3.depositphotos.com/12982378/19320/i/1600/depositphotos_193206918-stock-photo-female-teenager-soldering-computer-motherboard.jpg
https://st3.depositphotos.com/3516927/15122/i/950/depositphotos_151222084-stock-photo-man-soldering-electronics.jpg
https://thumbs.dreamstime.com/b/portrait-woman-using-soldering-iron-89547992.jpg
https://thumbs.dreamstime.com/z/man-making-something-various-devices-table-vise-pliers-glue-his-hands-soldering-iron-man-soldering-something-164721218.jpg
https://thumbs.dreamstime.com/z/man-soldering-repairing-printed-circuit-board-forced-air-iron-44099087.jpg
https://thumbs.dreamstime.com/z/melting-solder-wire-soldering-iron-tip-weldering-120754907.jpg
https://thumbs.dreamstime.com/z/soldering-circuit-board-14832835.jpg
https://thumbs.dreamstime.com/z/soldering-iron-electronic-printed-board-soldering-iron-electronic-printed-board-female-123024160.jpg
https://thumbs.dreamstime.com/z/soldering-laptop-smiling-man-safety-glasses-unscrewed-close-up-grey-background-more-devices-to-repair-student-technician-124498844.jpg
https://thumbs.dreamstime.com/z/young-man-holding-soldering-iron-solder-young-man-holding-soldering-iron-118886365.jpg

.... was soll da noch groß schiefgehen?

Volker
 
J

Juergen

Guest
Am Thu, 20 Oct 2022 10:19:52 +0200 schrieb Volker Bartheld
<news2022@bartheld.net> zum Thema \"Re: Loettipps fuer RJ45-Buchse
(Ethernet)\":

On Wed, 19 Oct 2022 21:00:05 +0200, Rupert Haselbeck wrote:
Volker Bartheld schrieb:
Gerrit Heitsch wrote:
Volker Bartheld wrote:
[Blei oder doch lieber Antimon im Lötzinn?]
Fragt sich auch, ob man das bei der Löterei tatsächlich einatmet oder ob
es - wie manche für Blei sagen - nur ein Gesundheitsrisiko ist, wenn
man die Lötstellen hernach abschleckt.
IPA funktioniert für die Entfernung von Flussmittelresten allerdings besser.
Kommt drauf an, wie besoffen ich beim Löten bin.
Ggfls. solltest du dann, je nach Zustand, auch besonderes Augenmerk
darauf haben, dass du Platine und Lötspitze nicht verwexelst...

Ach was. Ich habe mir die einschlägigen HowTos runtergeladen...

https://c8.alamy.com/comp/e6542c/technician-working-on-broken-cpu-with-soldering-iron-e6542c.jpg
https://c8.alamy.com/comp/epf5g9/woman-soldering-epf5g9.jpg
https://media.gettyimages.com/photos/woman-soldering-a-circuit-board-in-her-office-picture-id537368398
https://media.istockphoto.com/photos/hardworking-man-soldering-drone-details-attentively-picture-id628790312
https://media.istockphoto.com/photos/soldering-picture-id867820402
https://media.istockphoto.com/photos/woman-soldering-a-circuit-board-with-hot-air-gun-picture-id1051182540
https://st3.depositphotos.com/12982378/19320/i/1600/depositphotos_193206918-stock-photo-female-teenager-soldering-computer-motherboard.jpg
https://st3.depositphotos.com/3516927/15122/i/950/depositphotos_151222084-stock-photo-man-soldering-electronics.jpg
https://thumbs.dreamstime.com/b/portrait-woman-using-soldering-iron-89547992.jpg
https://thumbs.dreamstime.com/z/man-making-something-various-devices-table-vise-pliers-glue-his-hands-soldering-iron-man-soldering-something-164721218.jpg
https://thumbs.dreamstime.com/z/man-soldering-repairing-printed-circuit-board-forced-air-iron-44099087.jpg
https://thumbs.dreamstime.com/z/melting-solder-wire-soldering-iron-tip-weldering-120754907.jpg
https://thumbs.dreamstime.com/z/soldering-circuit-board-14832835.jpg
https://thumbs.dreamstime.com/z/soldering-iron-electronic-printed-board-soldering-iron-electronic-printed-board-female-123024160.jpg
https://thumbs.dreamstime.com/z/soldering-laptop-smiling-man-safety-glasses-unscrewed-close-up-grey-background-more-devices-to-repair-student-technician-124498844.jpg
https://thumbs.dreamstime.com/z/young-man-holding-soldering-iron-solder-young-man-holding-soldering-iron-118886365.jpg

... was soll da noch groß schiefgehen?

Vielleicht ein Blackout?

cu.
Juergen

--
\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\
\\ Freie Bits für freie Buerger \\
\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\
 
V

Volker Bartheld

Guest
On Thu, 20 Oct 2022 11:33:33 +0200, Juergen wrote:
Am Thu, 20 Oct 2022 10:19:52 +0200 schrieb Volker Bartheld
news2022@bartheld.net> zum Thema \"Re: Loettipps fuer RJ45-Buchse
(Ethernet)\":
On Wed, 19 Oct 2022 21:00:05 +0200, Rupert Haselbeck wrote:
Volker Bartheld schrieb:
Gerrit Heitsch wrote:
Volker Bartheld wrote:
[Blei oder doch lieber Antimon im Lötzinn?]
Fragt sich auch, ob man das bei der Löterei tatsächlich einatmet oder ob
es - wie manche für Blei sagen - nur ein Gesundheitsrisiko ist, wenn
man die Lötstellen hernach abschleckt.
IPA funktioniert für die Entfernung von Flussmittelresten allerdings besser.
Kommt drauf an, wie besoffen ich beim Löten bin.
Ggfls. solltest du dann, je nach Zustand, auch besonderes Augenmerk
darauf haben, dass du Platine und Lötspitze nicht verwexelst...
Ach was. Ich habe mir die einschlägigen HowTos runtergeladen...
[lustige Stockfotos, wie man es nicht macht]
... was soll da noch groß schiefgehen?
Vielleicht ein Blackout?

Auch das ist schwieriger, als man annehmen möchte:
https://media.ccc.de/v/32c3-7323-wie_man_einen_blackout_verursacht

Volker
 
J

Juergen

Guest
Am Thu, 20 Oct 2022 12:02:46 +0200 schrieb Volker Bartheld
<news2022@bartheld.net> zum Thema \"Re: Loettipps fuer RJ45-Buchse
(Ethernet)\":

On Thu, 20 Oct 2022 11:33:33 +0200, Juergen wrote:
Am Thu, 20 Oct 2022 10:19:52 +0200 schrieb Volker Bartheld

... was soll da noch groß schiefgehen?
Vielleicht ein Blackout?

Auch das ist schwieriger, als man annehmen möchte:
https://media.ccc.de/v/32c3-7323-wie_man_einen_blackout_verursacht

Ich war jetzt in drei Bürgerversammlungen in denen der Bürgermeister von
Planspielen mit den Feuerwehren berichtete und die Leute aufforderte,
sich Gedanken zu machen, wie es werden würde, wenn der Strom 24h weg
ist.

cu.
Juergen

--
\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\
\\ Freie Bits für freie Buerger \\
\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\
 
V

Volker Bartheld

Guest
On Thu, 20 Oct 2022 13:25:27 +0200, Juergen wrote:
Am Thu, 20 Oct 2022 12:02:46 +0200 schrieb Volker Bartheld
news2022@bartheld.net> zum Thema \"Re: Loettipps fuer RJ45-Buchse
(Ethernet)\":
On Thu, 20 Oct 2022 11:33:33 +0200, Juergen wrote:
Am Thu, 20 Oct 2022 10:19:52 +0200 schrieb Volker Bartheld
... was soll da noch groß schiefgehen?
Vielleicht ein Blackout?
Auch das ist schwieriger, als man annehmen möchte:
https://media.ccc.de/v/32c3-7323-wie_man_einen_blackout_verursacht
Ich war jetzt in drei Bürgerversammlungen in denen der Bürgermeister von
Planspielen mit den Feuerwehren berichtete und die Leute aufforderte,
sich Gedanken zu machen, wie es werden würde, wenn der Strom 24h weg
ist.

Joah. Bekannt.

Rät ja auch Innenministerien Nancy Faeser zum Preppen [1]. Lt. BKK müsse
man sich 2L Wasser pro Person und Tag bevorraten [2]. Und seit der
Sabotageaktion auf Infrastrukturen der DB werden nicht nur aus dem
Lager der Grünen Rufe laut, man möge \"kritische Infrastruktur\" doch
besser schützen [3]. Weil es ja überhaupt kein Problem ist, die
reichlich 30\'000-Schienenkilometer der Bahn regelmäßig mit Drohnen
abzufliegen und nachzusehen, ob schon wieder ein Attentäter mit
Insiderwissen irgendwo rumsäbelt.

Ich fänds auch spannend, wie der öffentliche Schienen- und Busverkehr
überhaupt mit dem Risiko durch Anschläge bspw. mit Sprengstoff,
chemischen oder biologischen Kampfstoffen umgeht. Denn so ein toter ICE
zwischen München und Nürnberg... Die dringend notwendigen Maßnahmen
dürften zu gewissen Abwicklungsschwierigkeiten und Schwankungen in den
Taktzeiten führen, wenn z. B. an jedem Bahnhof ein Checkpoint wie an
den Flughäfen eingerichtet würde.

Und wenn ich jetzt an einer großen Autobahnrastanlage einen LKW mit...
Jejejeje. Nicht auszudenken.

Wir brauchen einfach mehr Prepper, Überwachung, Datenbevorratung,
Rasterfahndung, Polizeibefugnisse, Geheimdienstarbeit und
Undercoverpersonal. Die Gefährder [5] wegsperren. Alle. Hat schon
Wolfgang Schäuble anno 2017 gewußt. Alles hat der gewußt, der
Schlaufuchs, der.

Volker

P.S.: Wenn der Strom 24h weg ist...

.... wird leider meine Pizza im Tiefkühler schlecht. Schade drum. Und
mein Internet geht kaputt. Ich werde also vorerst Wasser aus dem
Toilettenspülkasten saufen müssen, mich dann aufs Mopped schwingen
(Autos sind in Paniksituationen denkbar ungeeignet) und den
arbeitsfreien Tag genießen. Abends gibts dann kalte Ravioli aus der
Dose. Ah, die guten alten Studentenzeiten!

BTDT [4].

[1] https://www.n-tv.de/politik/Faeser-raet-Buergern-zu-Notvorraeten-article23301883.html
[2] https://www.merkur.de/leben/wohnen/notvorrat-anlegen-wasser-getraenke-lagern-lange-haltbar-keimfrei-stromausfall-vorrat-zr-91815132.html
[3] https://www.zdf.de/nachrichten/politik/bahn-sabotage-kritische-infrastruktur-schutz-100.html
[4] https://www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchen-stromausfall-polizei-bekennerschreiben-brandanschlag-1.5300516
[5] https://de.wikipedia.org/wiki/Gef%C3%A4hrder
 
V

Volker Bartheld

Guest
On Thu, 20 Oct 2022 13:25:27 +0200, Juergen wrote:
Am Thu, 20 Oct 2022 12:02:46 +0200 schrieb Volker Bartheld
news2022@bartheld.net> zum Thema \"Re: Loettipps fuer RJ45-Buchse
(Ethernet)\":
On Thu, 20 Oct 2022 11:33:33 +0200, Juergen wrote:
Am Thu, 20 Oct 2022 10:19:52 +0200 schrieb Volker Bartheld
... was soll da noch groß schiefgehen?
Vielleicht ein Blackout?
Auch das ist schwieriger, als man annehmen möchte:
https://media.ccc.de/v/32c3-7323-wie_man_einen_blackout_verursacht
Ich war jetzt in drei Bürgerversammlungen in denen der Bürgermeister von
Planspielen mit den Feuerwehren berichtete und die Leute aufforderte,
sich Gedanken zu machen, wie es werden würde, wenn der Strom 24h weg
ist.

Joah. Bekannt.

Rät ja auch Innenministerin Nancy Faeser zum Preppen [1]. Lt. BKK müsse
man sich 2L Wasser pro Person und Tag bevorraten [2]. Und seit der
Sabotageaktion auf Infrastrukturen der DB werden nicht nur aus dem
Lager der Grünen Rufe laut, man möge \"kritische Infrastruktur\" doch
besser schützen [3]. Weil es ja überhaupt kein Problem ist, die
reichlich 30\'000-Schienenkilometer der Bahn regelmäßig mit Drohnen
abzufliegen und nachzusehen, ob schon wieder ein Attentäter mit
Insiderwissen irgendwo rumsäbelt.

Ich fänds auch spannend, wie der öffentliche Schienen- und Busverkehr
überhaupt mit dem Risiko durch Anschläge bspw. mit Sprengstoff,
chemischen oder biologischen Kampfstoffen umgeht. Denn so ein toter ICE
zwischen München und Nürnberg... Die dringend notwendigen Maßnahmen
dürften zu gewissen Abwicklungsschwierigkeiten und Schwankungen in den
Taktzeiten führen, wenn z. B. an jedem Bahnhof ein Checkpoint wie an
den Flughäfen eingerichtet würde.

Und wenn ich jetzt an einer großen Autobahnrastanlage einen LKW mit...
Jejejeje. Nicht auszudenken.

Wir brauchen einfach mehr Prepper, Überwachung, Datenbevorratung,
Rasterfahndung, Polizeibefugnisse, Geheimdienstarbeit und
Undercoverpersonal. Die Gefährder [5] wegsperren. Alle. Hat schon
Wolfgang Schäuble anno 2017 gewußt. Alles hat der gewußt, der
Schlaufuchs, der.

Volker

P.S.: Wenn der Strom 24h weg ist...

.... wird leider meine Pizza im Tiefkühler schlecht. Schade drum. Und
mein Internet geht kaputt. Ich werde also vorerst Wasser aus dem
Toilettenspülkasten saufen müssen, mich dann aufs Mopped schwingen
(Autos sind in Paniksituationen denkbar ungeeignet) und den
arbeitsfreien Tag genießen. Abends gibts dann kalte Ravioli aus der
Dose. Ah, die guten alten Studentenzeiten!

BTDT [4].

[1] https://www.n-tv.de/politik/Faeser-raet-Buergern-zu-Notvorraeten-article23301883.html
[2] https://www.merkur.de/leben/wohnen/notvorrat-anlegen-wasser-getraenke-lagern-lange-haltbar-keimfrei-stromausfall-vorrat-zr-91815132.html
[3] https://www.zdf.de/nachrichten/politik/bahn-sabotage-kritische-infrastruktur-schutz-100.html
[4] https://www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchen-stromausfall-polizei-bekennerschreiben-brandanschlag-1.5300516
[5] https://de.wikipedia.org/wiki/Gef%C3%A4hrder
 
J

Juergen

Guest
Am Thu, 20 Oct 2022 14:00:18 +0200 schrieb Volker Bartheld

On Thu, 20 Oct 2022 13:25:27 +0200, Juergen wrote:
Am Thu, 20 Oct 2022 12:02:46 +0200 schrieb Volker Bartheld
news2022@bartheld.net> zum Thema \"Re: Loettipps fuer RJ45-Buchse
(Ethernet)\":
On Thu, 20 Oct 2022 11:33:33 +0200, Juergen wrote:
Am Thu, 20 Oct 2022 10:19:52 +0200 schrieb Volker Bartheld
... was soll da noch groß schiefgehen?
Vielleicht ein Blackout?
Auch das ist schwieriger, als man annehmen möchte:
https://media.ccc.de/v/32c3-7323-wie_man_einen_blackout_verursacht
Ich war jetzt in drei Bürgerversammlungen in denen der Bürgermeister von
Planspielen mit den Feuerwehren berichtete und die Leute aufforderte,
sich Gedanken zu machen, wie es werden würde, wenn der Strom 24h weg
ist.

Joah. Bekannt.

Rät ja auch Innenministerin Nancy Faeser zum Preppen [1]. Lt. BKK müsse
man sich 2L Wasser pro Person und Tag bevorraten [2]. Und seit der
Sabotageaktion auf Infrastrukturen der DB werden nicht nur aus dem
Lager der Grünen Rufe laut, man möge \"kritische Infrastruktur\" doch
besser schützen [3]. Weil es ja überhaupt kein Problem ist, die
reichlich 30\'000-Schienenkilometer der Bahn regelmäßig mit Drohnen
abzufliegen und nachzusehen, ob schon wieder ein Attentäter mit
Insiderwissen irgendwo rumsäbelt.

Das Gleiche dann nochmal mit allen Hochspannungsleitungen und Bewachung
von Kraft- und Umspannwerken. Und die Baustellen neuer Leitungen wie
z.B. Südlink müssten dann zu militärischen Sicherheitsbereichen werden.

Ich fänds auch spannend, wie der öffentliche Schienen- und Busverkehr
überhaupt mit dem Risiko durch Anschläge bspw. mit Sprengstoff,
chemischen oder biologischen Kampfstoffen umgeht. Denn so ein toter ICE
zwischen München und Nürnberg... Die dringend notwendigen Maßnahmen
dürften zu gewissen Abwicklungsschwierigkeiten und Schwankungen in den
Taktzeiten führen, wenn z. B. an jedem Bahnhof ein Checkpoint wie an
den Flughäfen eingerichtet würde.

Und wenn ich jetzt an einer großen Autobahnrastanlage einen LKW mit...
Jejejeje. Nicht auszudenken.

Wir brauchen einfach mehr Prepper, Überwachung, Datenbevorratung,
Rasterfahndung, Polizeibefugnisse, Geheimdienstarbeit und
Undercoverpersonal. Die Gefährder [5] wegsperren. Alle. Hat schon
Wolfgang Schäuble anno 2017 gewußt. Alles hat der gewußt, der
Schlaufuchs, der.

Inklusive der Schlussfolgerung \"Was, das verstösst gegen das
Grundgesetz? Dann muss man das Grundgesetz halt ändern!\"

Volker

P.S.: Wenn der Strom 24h weg ist...

... wird leider meine Pizza im Tiefkühler schlecht. Schade drum. Und
mein Internet geht kaputt. Ich werde also vorerst Wasser aus dem
Toilettenspülkasten saufen müssen, mich dann aufs Mopped schwingen
(Autos sind in Paniksituationen denkbar ungeeignet) und den
arbeitsfreien Tag genießen. Abends gibts dann kalte Ravioli aus der
Dose. Ah, die guten alten Studentenzeiten!

Fahr aber nicht zu weit. Ohne Strom werden fast keine Tankstellen
funktionieren. Bei im im Landkreis kann das nur eine. Privatpersonen
werden da bestimmt nicht tanken dürfen.

cu.
Juergen

--
\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\
\\ Freie Bits für freie Buerger \\
\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\
 
B

Bernd Mayer

Guest
Am 20.10.22 um 10:19 schrieb Volker Bartheld:

[Löten und Entlöten]

Ggfls. solltest du dann, je nach Zustand, auch besonderes Augenmerk
darauf haben, dass du Platine und Lötspitze nicht verwexelst...

Ach was. Ich habe mir die einschlägigen HowTos runtergeladen...

https://c8.alamy.com/comp/e6542c/technician-working-on-broken-cpu-with-soldering-iron-e6542c.jpg

Hallo,

ich sehe da eher Messstrippen als einen Lötkolben.

Damit an eine CPU zu gehen ist allerdings auch sehr ungewöhnlich.


Bernd Mayer
 
A

Axel Berger

Guest
Volker Bartheld wrote:
... wird leider meine Pizza im Tiefkühler schlecht. Schade drum.
Abends gibts dann kalte Ravioli aus der Dose.

Ich koche seit 30 Jahren mit Gas. Weil es schon lange keine Leitungen in
Wohnungen mehr gibt aus Flaschen. Und ich geb\'s zu, ich habe vor zwei
Monaten eine Reserveflasche dazugekauft. Wir heizen hier elektrisch und
damit kann ich wenigstens in der Küche warm sitzen.


--
/¯\\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \\ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --
 
M

Martin Τrautmann

Guest
On Thu, 20 Oct 2022 17:13:51 +0200, Axel Berger wrote:
Volker Bartheld wrote:
... wird leider meine Pizza im Tiefkühler schlecht. Schade drum.
Abends gibts dann kalte Ravioli aus der Dose.

Ich koche seit 30 Jahren mit Gas. Weil es schon lange keine Leitungen in
Wohnungen mehr gibt aus Flaschen.

Satz 1, ok.
Satz 2 - unverständlich

Und ich geb\'s zu, ich habe vor zwei
Monaten eine Reserveflasche dazugekauft. Wir heizen hier elektrisch und
damit kann ich wenigstens in der Küche warm sitzen.

Hier gab es schon vor Monaten kein Gas mehr in Eigentumsflaschen. Der
Baumarkt hat dann die Eigentumsflasche in eine Pfandflasche getauscht.
 
A

Axel Berger

Guest
Martin ?rautmann wrote:
> Satz 2 - unverständlich

Was ist das jüngste Dir bekannte Mehrfamilienhaus mit einer Gasleitung
in die Küche? Etagenheizungen gibt es, aber Zentralheizungen nehmen zu.
Selbst wenn die Gas haben, dann nur im Keller. In diesem Haus hier gibt
es gar keinen Gasanschluß.


--
/¯\\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \\ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --
 
V

Volker Bartheld

Guest
On Thu, 20 Oct 2022 15:43:47 +0200, Juergen wrote:
Am Thu, 20 Oct 2022 14:00:18 +0200 schrieb Volker Bartheld
On Thu, 20 Oct 2022 13:25:27 +0200, Juergen wrote:
Ich war jetzt in drei Bürgerversammlungen in denen der Bürgermeister von
Planspielen mit den Feuerwehren berichtete und die Leute aufforderte,
sich Gedanken zu machen, wie es werden würde, wenn der Strom 24h weg
ist.
P.S.: Wenn der Strom 24h weg ist...
... wird leider meine Pizza im Tiefkühler schlecht. Schade drum. Und
mein Internet geht kaputt. Ich werde also vorerst Wasser aus dem
Toilettenspülkasten saufen müssen, mich dann aufs Mopped schwingen
[...] und den arbeitsfreien Tag genießen. Abends gibts dann kalte
Ravioli aus der Dose. [...]
Fahr aber nicht zu weit. Ohne Strom werden fast keine Tankstellen
funktionieren.

Vollkommen klar. Mit meinem handbetriebenen Siphonheber werde ich dem
olympischen Alptraum aber noch ein paar dutzend Liter entreißen können.
Für fast 1000 Moppedkilometer ist das allemal gut, soviel bekomme ich
normalerweise in ungefähr einem Jahr zusammen. Und dann muß halt das
MTB ran. Antrieb: 100% CO2-neutrale Pasta-Direkteinspritzung.

Volker
 
V

Volker Bartheld

Guest
On Thu, 20 Oct 2022 17:40:02 +0200, Martin Τrautmann wrote:
On Thu, 20 Oct 2022 17:13:51 +0200, Axel Berger wrote:
Volker Bartheld wrote:
... wird leider meine Pizza im Tiefkühler schlecht. Schade drum.
Abends gibts dann kalte Ravioli aus der Dose.
Ich koche seit 30 Jahren mit Gas - weil es schon lange keine Leitungen in
Wohnungen mehr gibt - aus Flaschen.
Satz 1, ok.
Satz 2 - unverständlich

Mit ein bisserl gutem Willen geht das. Nur Mut!

Hier gab es schon vor Monaten kein Gas mehr in Eigentumsflaschen. Der
Baumarkt hat dann die Eigentumsflasche in eine Pfandflasche getauscht.

Wenn Gas und Strom alle sind, wird wohl auch kein Baumarkt mehr die
Infrastruktur haben, Dir was zu verkaufen. Dann heißts: \"Raus aufs
Land!\" und die Holzmieten gestürmt. Ein Schwein für die Grillparty
kannst von dort auch gleich mitnehmen.

Volker \"Spooky\" Bartheld
 
M

Martin Τrautmann

Guest
On Thu, 20 Oct 2022 18:27:24 +0200, Axel Berger wrote:
Martin ?rautmann wrote:
Satz 2 - unverständlich

Was ist das jüngste Dir bekannte Mehrfamilienhaus mit einer Gasleitung
in die Küche? Etagenheizungen gibt es, aber Zentralheizungen nehmen zu.
Selbst wenn die Gas haben, dann nur im Keller. In diesem Haus hier gibt
es gar keinen Gasanschluß.

Also geht es nicht um die Wohnung, sondern um die Küche!

Denn die kleine Gastherme in der Wohnung selbst ist möglich und gängig,
selbst in Mehrfamilienhäusern.

Es gibt auch genug Mehrfamilienhäuser ohne Keller - je nachdem in
welcher Gegend du baust.

Ansonsten ist es schlicht eine Frage des Bauherrn, was er beauftragt und
bezahlt - wenn er einen Gasanschluss in der Küche will, dann spricht
nichts dagegen, außer dem Mehrpreis.

Aber alleine zum Kochen lohnt es sich nicht - da kostet die Grundgebühr
mehr als der Gasverbrauch selbst. Deswegen verwenden du und ich dort
Flaschengas.
 

Welcome to EDABoard.com

Sponsor

Top