empfindliche optische Laufwerke reinigen mit Bürsten -CD u. Reiniger...

L

Leo Baumann

Guest
Hi,

hat jemand schonmal was nachteiliges gehört über die Reinigung von
BluRay und CD-, DVD-Brennern mit einer Bürsten-CD und Reiniger?

Mein BD-RE BU40N und DVD+-RW GU90N sind nahezu gleichzeitig verstorben.

Grüße
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 09/27/2022 12:26, Leo Baumann wrote:
Hi,

hat jemand schonmal was nachteiliges gehört über die Reinigung von BluRay und CD-, DVD-Brennern mit einer Bürsten-CD und Reiniger?

Mein BD-RE BU40N und DVD+-RW GU90N sind nahezu gleichzeitig verstorben.

Ich habe praktisch nie eine _solche_ Reinigung vorgenommen.
Ich würde das höchstens einmal pro Jahr _so_ machen.

Nur einmal habe ich einen DVD-Recorder - per Hand - gereinigt.
Die Diode ist _hauchzart_ federnd aufgehängt!
Ich würde da nur eine Person mit gutem physikalischem Verständnis manuell heranlassen.
Auch richtige Kontaktreinigung können nur Wenige.



--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://www.schellong.de/c_padding_bits.htm
http://www.schellong.de/htm/bishmnk.htm http://www.schellong.de/htm/rpar.bish.html http://www.schellong.de/htm/sieger.bish.html
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm http://www.schellong.de/htm/tuner.htm
http://www.schellong.de/htm/string.htm http://www.schellong.de/htm/string.c.html http://www.schellong.de/htm/deutsche_bahn.htm
http://www.schellong.de/htm/schaltungen.htm http://www.schellong.de/htm/math87.htm http://www.schellong.de/htm/dragon.c.html
 
L

Leo Baumann

Guest
Am 27.09.2022 um 12:39 schrieb Helmut Schellong:
Ich habe praktisch nie eine _solche_ Reinigung vorgenommen.
Ich würde das höchstens einmal pro Jahr _so_ machen.

Die Dioden in den empfindlichen optischen slim-line gucken nach oben und
ich bin Raucher. Von Zeit zu Zeit muss ich die reinigen.

Grüße
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 09/27/2022 12:45, Leo Baumann wrote:
Am 27.09.2022 um 12:39 schrieb Helmut Schellong:
Ich habe praktisch nie eine _solche_ Reinigung vorgenommen.
Ich würde das höchstens einmal pro Jahr _so_ machen.

Die Dioden in den empfindlichen optischen slim-line gucken nach oben und ich bin Raucher. Von Zeit zu Zeit muss ich die reinigen.

Rauchablagerungen bekommt man mit Bürsten ohnehin nicht weg - Wirkung gleich Null.

Und Du mußt nicht _so_ reinigen, _wie_ Du das bisher gemacht hast.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://www.schellong.de/c_padding_bits.htm
http://www.schellong.de/htm/bishmnk.htm http://www.schellong.de/htm/rpar.bish.html http://www.schellong.de/htm/sieger.bish.html
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm http://www.schellong.de/htm/tuner.htm
http://www.schellong.de/htm/string.htm http://www.schellong.de/htm/string.c.html http://www.schellong.de/htm/deutsche_bahn.htm
http://www.schellong.de/htm/schaltungen.htm http://www.schellong.de/htm/math87.htm http://www.schellong.de/htm/dragon.c.html
 
L

Leo Baumann

Guest
Am 27.09.2022 um 13:41 schrieb Helmut Schellong:
> Und Du mußt nicht _so_ reinigen, _wie_ Du das bisher gemacht hast.

Dann hole ich mir für die neuen Laufwerke, die bestellt sind, aus der
Apotheke Isopropanol und Wattestäbchen - haha
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 09/27/2022 13:47, Leo Baumann wrote:
Am 27.09.2022 um 13:41 schrieb Helmut Schellong:
Und Du mußt nicht _so_ reinigen, _wie_ Du das bisher gemacht hast.

Dann hole ich mir für die neuen Laufwerke, die bestellt sind, aus der Apotheke Isopropanol und Wattestäbchen - haha

Genau so.
Aber mit s e h r v i e l Gefühl dabeigehen.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://www.schellong.de/c_padding_bits.htm
http://www.schellong.de/htm/bishmnk.htm http://www.schellong.de/htm/rpar.bish.html http://www.schellong.de/htm/sieger.bish.html
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm http://www.schellong.de/htm/tuner.htm
http://www.schellong.de/htm/string.htm http://www.schellong.de/htm/string.c.html http://www.schellong.de/htm/deutsche_bahn.htm
http://www.schellong.de/htm/schaltungen.htm http://www.schellong.de/htm/math87.htm http://www.schellong.de/htm/dragon.c.html
 
H

Hans-Juergen Schneider

Guest
Leo Baumann wrote:
Am 27.09.2022 um 13:41 schrieb Helmut Schellong:
Und Du musst nicht _so_ reinigen, _wie_ Du das bisher gemacht hast.

Dann hole ich mir für die neuen Laufwerke, die bestellt sind, aus der
Apotheke Isopropanol

Das Zeug gibt\'s als Spray. Heißt beispielsweise \'Kontakt IPA\'.

MfG
hjs
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 09/27/2022 16:47, Hans-Juergen Schneider wrote:
Leo Baumann wrote:

Am 27.09.2022 um 13:41 schrieb Helmut Schellong:
Und Du musst nicht _so_ reinigen, _wie_ Du das bisher gemacht hast.

Dann hole ich mir für die neuen Laufwerke, die bestellt sind, aus der
Apotheke Isopropanol

Das Zeug gibt\'s als Spray. Heißt beispielsweise \'Kontakt IPA\'.

Das ist nicht geeignet.
Ein Sprühstoß - und die optische Abtastung ist hinüber, mechanisch verbogen.

Außerdem entfernt ein Sprühen nicht Schmutzbeläge.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://www.schellong.de/c_padding_bits.htm
http://www.schellong.de/htm/bishmnk.htm http://www.schellong.de/htm/rpar.bish.html http://www.schellong.de/htm/sieger.bish.html
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm http://www.schellong.de/htm/tuner.htm
http://www.schellong.de/htm/string.htm http://www.schellong.de/htm/string.c.html http://www.schellong.de/htm/deutsche_bahn.htm
http://www.schellong.de/htm/schaltungen.htm http://www.schellong.de/htm/math87.htm http://www.schellong.de/htm/dragon.c.html
 
H

Hans-Juergen Schneider

Guest
Helmut Schellong wrote:
On 09/27/2022 16:47, Hans-Juergen Schneider wrote:
Leo Baumann wrote:

Am 27.09.2022 um 13:41 schrieb Helmut Schellong:
Und Du musst nicht _so_ reinigen, _wie_ Du das bisher gemacht hast.

Dann hole ich mir für die neuen Laufwerke, die bestellt sind, aus der
Apotheke Isopropanol

Das Zeug gibt\'s als Spray. Heißt beispielsweise \'Kontakt IPA\'.


Das ist nicht geeignet.
Ein Sprühstoß - und die optische Abtastung ist hinüber, mechanisch verbogen.

Wenn Du das schon mal gemacht hättest, dann könntest Du mitreden.
Also träum weiter von Wattestäbchen.
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 09/27/2022 17:57, Hans-Juergen Schneider wrote:
Helmut Schellong wrote:

On 09/27/2022 16:47, Hans-Juergen Schneider wrote:
Leo Baumann wrote:

Am 27.09.2022 um 13:41 schrieb Helmut Schellong:
Und Du musst nicht _so_ reinigen, _wie_ Du das bisher gemacht hast.

Dann hole ich mir für die neuen Laufwerke, die bestellt sind, aus der
Apotheke Isopropanol

Das Zeug gibt\'s als Spray. Heißt beispielsweise \'Kontakt IPA\'.


Das ist nicht geeignet.
Ein Sprühstoß - und die optische Abtastung ist hinüber, mechanisch verbogen.

Wenn Du das schon mal gemacht hättest, dann könntest Du mitreden.
Also träum weiter von Wattestäbchen.

Ich hatte geschrieben, daß ich genau das schon mal gemacht habe.
Andernfalls wäre ich hier bei diesen Postings nun gar nicht beteiligt.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://www.schellong.de/c_padding_bits.htm
http://www.schellong.de/htm/bishmnk.htm http://www.schellong.de/htm/rpar.bish.html http://www.schellong.de/htm/sieger.bish.html
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm http://www.schellong.de/htm/tuner.htm
http://www.schellong.de/htm/string.htm http://www.schellong.de/htm/string.c.html http://www.schellong.de/htm/deutsche_bahn.htm
http://www.schellong.de/htm/schaltungen.htm http://www.schellong.de/htm/math87.htm http://www.schellong.de/htm/dragon.c.html
 
M

Marcel Mueller

Guest
Am 27.09.22 um 12:26 schrieb Leo Baumann:
hat jemand schonmal was nachteiliges gehört über die Reinigung von
BluRay und CD-, DVD-Brennern mit einer Bürsten-CD und Reiniger?

Ja, _nur_ nachteiliges.
Mit dem Hammer drauf schlagen ist billiger, um sie zu beschädigen.

> Mein BD-RE BU40N und DVD+-RW GU90N sind nahezu gleichzeitig verstorben.

Learning by burning. ;-)


Wenn man nicht gerade Raucher ist, gibt es kaum gute Gründe ein
optisches Laufwerk zu reinigen. Es bringt selten eine Besserung, denn
der Schmutz hält sich sowieso nicht an die Regel, immer nur _die von
außen erreichbare_ Linse zu bedecken. Wenn die Geräte älter werden wird
der Laser schwächer und die Lichtstreuung nimmt zu, was letztlich
dasselbe bewirkt. Irgendwann kann das nicht mehr ausgeregelt werden,
dann gibt es bei Brennern zuerst Probleme beim Brennen und irgendwann
bei allen vermehrt Lesefehler.

Bei Rauchern kann sich Teer ablagern. Das passiert tatsächlich
vorzugsweise auf der äußeren Linse. Das bekommt man mit Aceton ab. Alle
brauchbaren Pickup-Linsen überstehen das (ich hatte nur mal ein einziges
Sony CD Pickup, wo sich die Entspiegelung löste). Auf Kunststoffteilen
hat es natürlich nichts verloren. Jegliche stärkere Berührung der nur an
0,1mm Drähtchen befestigten Linsen ist zu unterlassen, deswegen auch
nicht diese Zerstörer-CDs.


Marcel
 
V

Volker Bartheld

Guest
On Wed, 28 Sep 2022 08:49:57 +0200, Marcel Mueller wrote:
Am 27.09.22 um 12:26 schrieb Leo Baumann:
hat jemand schonmal was nachteiliges gehört über die Reinigung von
BluRay und CD-, DVD-Brennern mit einer Bürsten-CD und Reiniger?
Ja, _nur_ nachteiliges.

Schließe ich mich an.

Mein BD-RE BU40N und DVD+-RW GU90N sind nahezu gleichzeitig verstorben.
Wenn man nicht gerade Raucher ist, gibt es kaum gute Gründe ein
optisches Laufwerk zu reinigen. [...] Wenn die Geräte älter werden wird
der Laser schwächer und die Lichtstreuung nimmt zu, was letztlich
dasselbe bewirkt. Irgendwann kann das nicht mehr ausgeregelt werden,
dann gibt es bei Brennern zuerst Probleme beim Brennen und irgendwann
bei allen vermehrt Lesefehler.

Genau so schauts aus. Mein diesbezüglicher Nachruf gilt diversen Geräten
von Tevion, Cyberhome, Philips, Grundig, LG, Pioneer und Sony.
Interessanterweise hält sich mein Marantz CD-63SE [1] weiterhin wacker,
spielt aber leider keine CD-RW.

Bei Rauchern kann sich Teer ablagern. Das passiert tatsächlich
vorzugsweise auf der äußeren Linse. Das bekommt man mit Aceton ab.

Sind die nicht (manchmal) aus Polykarbonat? Dafür wäre Aceton der Tod.
Ich reinigte häufiger schon mit Isopropanol und dem hier verschmähten
Wattestäbchen [2]. Danach funktionierten die Laufwerke jedenfalls nicht
schlechter als vorher. Aber in den meisten Fällen auch nicht besser,
welches ja der Sinn der Übung war.

Jegliche stärkere Berührung der nur an
0,1mm Drähtchen befestigten Linsen ist zu unterlassen

Allerdings.

Volker

[1] https://www.hifi-wiki.de/index.php/Marantz_CD-63SE
[2] Natürlich nicht grobmotorisch drücken und rumfuchteln. Sich einfach
mal mit einer Pinselspitze ein Gefühl dafür verschaffen, wie weich so
ein Pickup aufgehängt ist.
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 09/28/2022 08:49, Marcel Mueller wrote:
Am 27.09.22 um 12:26 schrieb Leo Baumann:
hat jemand schonmal was nachteiliges gehört über die Reinigung von BluRay und CD-, DVD-Brennern mit einer Bürsten-CD und Reiniger?

Ja, _nur_ nachteiliges.
Mit dem Hammer drauf schlagen ist billiger, um sie zu beschädigen.

Mein BD-RE BU40N und DVD+-RW GU90N sind nahezu gleichzeitig verstorben.

Learning by burning. ;-)


Wenn man nicht gerade Raucher ist, gibt es kaum gute Gründe ein optisches Laufwerk zu reinigen. Es bringt selten eine Besserung, denn der Schmutz hält sich sowieso nicht an die Regel, immer nur _die von außen erreichbare_ Linse zu bedecken. Wenn die Geräte älter werden wird der Laser schwächer und die Lichtstreuung nimmt zu, was letztlich dasselbe bewirkt. Irgendwann kann das nicht mehr ausgeregelt werden, dann gibt es bei Brennern zuerst Probleme beim Brennen und irgendwann bei allen vermehrt Lesefehler.

Bei Rauchern kann sich Teer ablagern. Das passiert tatsächlich vorzugsweise auf der äußeren Linse. Das bekommt man mit Aceton ab. Alle brauchbaren Pickup-Linsen überstehen das (ich hatte nur mal ein einziges Sony CD Pickup, wo sich die Entspiegelung löste). Auf Kunststoffteilen hat es natürlich nichts verloren. Jegliche stärkere Berührung der nur an 0,1mm Drähtchen befestigten Linsen ist zu unterlassen, deswegen auch nicht diese Zerstörer-CDs.

Ich freue mich, daß sich hier einer beteiligt, der noch mehr konkrete Erfahrung hat als ich.
Das unterstützt meine Aussagen vom Anfang, die andernfalls oft ungeglaubt oder halbgeglaubt
beiseite geschoben werden.

Ich bin dort allerdings bisher mit Isopropylalkohol ausgekommen.
Aceton ist gefährlich.

Ich hatte nach 17 Jahren Wohnzeit als Raucher (Ex seit 2006) weiße Kunststoff-Fenster
und Fensterwände mit Aceton gereinigt (nur das wirkte).
Ich verbrauchte 5 Liter davon [1], und bekam drei Jahre _danach_ dadurch eine chronische
Hautentzündung, die vier Jahre für eine 95%-Heilung brauchte.
Hautsalbe (verschreibungspflichtig):
Metronidazol 0,5 g
Triamcinolonacetonid 0,05 g
Unguentum Emuls Aquos Pr 49,45 g

[1] Es gab viele 5-fach zerklüftete Profile.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://www.schellong.de/c_padding_bits.htm
http://www.schellong.de/htm/bishmnk.htm http://www.schellong.de/htm/rpar.bish.html http://www.schellong.de/htm/sieger.bish.html
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm http://www.schellong.de/htm/tuner.htm
http://www.schellong.de/htm/string.htm http://www.schellong.de/htm/string.c.html http://www.schellong.de/htm/deutsche_bahn.htm
http://www.schellong.de/htm/schaltungen.htm http://www.schellong.de/htm/math87.htm http://www.schellong.de/htm/dragon.c.html
 
D

Detlef Sax

Guest
On Wed, 28 Sep 2022 12:18:09 +0200, Helmut Schellong wrote:
[...]
Ich hatte nach 17 Jahren Wohnzeit als Raucher (Ex seit 2006) weiße Kunststoff-Fenster
und Fensterwände mit Aceton gereinigt (nur das wirkte).
Ich verbrauchte 5 Liter davon [1], und bekam drei Jahre _danach_ dadurch eine chronische
[...]

2014 war bei mir schluss mit Qualm.
Über ebay von einer \"chemischen Fabrik\" einen Kanister mit speziell
zusammengerührtem Nikotinreiniger gekauft.
Tenside und so ein Zeugs. Erinnert an Fettlöser, nur sehr viel
konzentrierter. Keine Dämpfe.

Handschuhe sind bei so einem Zeug sowieso immer Pflicht.
Zum Nachspülen dann Wasser genommen. Pro Tür mehrere Eimer voll.
Eklige Brühe.

Gut das das vorbei ist.

Detlef
--
https://www.12schrittefrei.de/
https://www.noart.de/
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 09/28/2022 13:15, Detlef Sax wrote:
On Wed, 28 Sep 2022 12:18:09 +0200, Helmut Schellong wrote:
[...]
Ich hatte nach 17 Jahren Wohnzeit als Raucher (Ex seit 2006) weiße Kunststoff-Fenster
und Fensterwände mit Aceton gereinigt (nur das wirkte).
Ich verbrauchte 5 Liter davon [1], und bekam drei Jahre _danach_ dadurch eine chronische
[...]

2014 war bei mir schluss mit Qualm.
Über ebay von einer \"chemischen Fabrik\" einen Kanister mit speziell
zusammengerührtem Nikotinreiniger gekauft.
Tenside und so ein Zeugs. Erinnert an Fettlöser, nur sehr viel
konzentrierter. Keine Dämpfe.

Handschuhe sind bei so einem Zeug sowieso immer Pflicht.
Zum Nachspülen dann Wasser genommen. Pro Tür mehrere Eimer voll.
Eklige Brühe.

Gut das das vorbei ist.

Die Alternative für mich wäre gewesen, die gesamte Wohnung mit neuen
Fenstern und Fensterwänden auf meine Kosten auszustatten.
Vielleicht 30000 EUR - Restwert schon abgezogen.

Die Handschuhe mußte ich öfter weglassen, sonst hätte ich
viele enge Stellen nicht reinigen können.
Ich mußte 3..5-fach reinigen; ich brauchte 5 Tage mit je 5 Stunden.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://www.schellong.de/c_padding_bits.htm
http://www.schellong.de/htm/bishmnk.htm http://www.schellong.de/htm/rpar.bish.html http://www.schellong.de/htm/sieger.bish.html
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm http://www.schellong.de/htm/tuner.htm
http://www.schellong.de/htm/string.htm http://www.schellong.de/htm/string.c.html http://www.schellong.de/htm/deutsche_bahn.htm
http://www.schellong.de/htm/schaltungen.htm http://www.schellong.de/htm/math87.htm http://www.schellong.de/htm/dragon.c.html
 
M

Marcel Mueller

Guest
Am 28.09.22 um 10:01 schrieb Volker Bartheld:
Wenn man nicht gerade Raucher ist, gibt es kaum gute Gründe ein
optisches Laufwerk zu reinigen. [...] Wenn die Geräte älter werden wird
der Laser schwächer und die Lichtstreuung nimmt zu, was letztlich
dasselbe bewirkt. Irgendwann kann das nicht mehr ausgeregelt werden,
dann gibt es bei Brennern zuerst Probleme beim Brennen und irgendwann
bei allen vermehrt Lesefehler.

Genau so schauts aus. Mein diesbezüglicher Nachruf gilt diversen Geräten
von Tevion, Cyberhome, Philips, Grundig, LG, Pioneer und Sony.
Interessanterweise hält sich mein Marantz CD-63SE [1] weiterhin wacker,
spielt aber leider keine CD-RW.

Ich habe hier noch einen alten Telefunken CD-Player. Laut Aufdruck mit
5mW-Laser - wer\'s glaubt. Aber der spielt _alles_, egal ob gebrannt, was
es damals noch gar nicht gab, oder nicht.


Bei Rauchern kann sich Teer ablagern. Das passiert tatsächlich
vorzugsweise auf der äußeren Linse. Das bekommt man mit Aceton ab.

Sind die nicht (manchmal) aus Polykarbonat?

Keine Ahnung, aus was die sind. Kunststoff ist schon gut möglich.
Jedenfalls habe ich bestimmt schon zwei Dutzend mal Pickups von
verschiedenen Playern oder PC-Laufwerken mit Aceton gereinigt.


Ich reinigte häufiger schon mit Isopropanol und dem hier verschmähten
Wattestäbchen [2]. Danach funktionierten die Laufwerke jedenfalls nicht
schlechter als vorher. Aber in den meisten Fällen auch nicht besser,
welches ja der Sinn der Übung war.

Teer geht mit Iso nicht ab; jedenfalls nicht mit Kräften, die man dem
Pickup zumuten sollte. Und Terpentin-Ersatz hat auch nicht gereicht.


Marcel
 
G

Gerrit Heitsch

Guest
On 9/28/22 20:03, Marcel Mueller wrote:
Am 28.09.22 um 10:01 schrieb Volker Bartheld:
Wenn man nicht gerade Raucher ist, gibt es kaum gute Gründe ein
optisches Laufwerk zu reinigen. [...] Wenn die Geräte älter werden wird
der Laser schwächer und die Lichtstreuung nimmt zu, was letztlich
dasselbe bewirkt. Irgendwann kann das nicht mehr ausgeregelt werden,
dann gibt es bei Brennern zuerst Probleme beim Brennen und irgendwann
bei allen vermehrt Lesefehler.

Genau so schauts aus. Mein diesbezüglicher Nachruf gilt diversen Geräten
von Tevion, Cyberhome, Philips, Grundig, LG, Pioneer und Sony.
Interessanterweise hält sich mein Marantz CD-63SE [1] weiterhin wacker,
spielt aber leider keine CD-RW.

Ich habe hier noch einen alten Telefunken CD-Player. Laut Aufdruck mit
5mW-Laser - wer\'s glaubt. Aber der spielt _alles_, egal ob gebrannt, was
es damals noch gar nicht gab, oder nicht.

Ich hab noch einen oder zwei CD-Player von Philips, die mit Schwenkarm,
die spielen auch alles.

Gerrit
 
V

Volker Bartheld

Guest
On Wed, 28 Sep 2022 20:03:43 +0200, Marcel Mueller wrote:
Am 28.09.22 um 10:01 schrieb Volker Bartheld:
[Lasertod]
Interessanterweise hält sich mein Marantz CD-63SE [1] weiterhin wacker,
spielt aber leider keine CD-RW.
Ich habe hier noch einen alten Telefunken CD-Player. Laut Aufdruck mit
5mW-Laser - wer\'s glaubt. Aber der spielt _alles_, egal ob gebrannt, was
es damals noch gar nicht gab, oder nicht.

Vielleicht eine Frage der Wellenlänge oder des Signalhubs, den die
Elektronik noch verknusen kann. Der o. g. CD-63SE spielte übrigens noch
nie in seinem Leben CD-RW, zumindest nicht, seit es sie gab. Mit den
unterschiedlichen Dyes von CD-R (goldfarben, silberfarben, cyanblau,
dunkelblau, blaßgrün, dunkelgrün) hatte er nie Probleme.

Eine Bekannte schmiß ihren CD-63SE leider auf den E-Schrott, bevor ich
sie dran hindern konnte. Schade, denn angeblich war sein einziges
Problem, daß er die Schublade nicht mehr aufmachte. Das liegt
normalerweise am Keilriemen, mit ausgelaufenen Kondensatoren hatten
diese Teile nie großartig Probleme. Aber OK, meine Bekannte ist starke
Raucherin, vielleicht war es besser so.

Jetzt bräuchte ich aus der Geriatronikecke noch einen zuverlässigen
Kassettenspieler zur Digitalisierung einiger Preziosen.

https://www.hifi-wiki.de/index.php/Pioneer_CT-449
https://www.hifi-wiki.de/index.php/Pioneer_CT-777
https://www.hifi-wiki.de/index.php/Akai_GX-65_MK_II
https://www.hifi-wiki.de/index.php/Akai_DX-57
https://www.hifi-wiki.de/index.php/Technics_RS-BX_626

wären so Kandidaten, leider wissen die Gebrauchtverkäufer inzwischen
auch, was sowas wert ist. Und die Schnäppchen brauchen meistens eine
Generalüberholung.

Meinen diesbezüglich überarbeiteten Blaupunkt RTV 925 (baugleich
Panasonic FS88)...

https://www.petervis.com/hi-fi-info/panasonic-nv-fs88/panasonic-nv-fs88.html
https://www.radiomuseum.org/r/panasonic_video_cassette_recorder_nv_fs88.html

.... gebe ich jedenfalls nicht so schnell her, hat mir bei diversen
Digitalisierungsprojekten unschätzbare Dienste geleistet.

Die Ergebnisse sind auf einem 4K-Monitor natürlich erschütternd
schlecht, aber S-VHS (oder wegen mir 500i, wie man das neudeutsch wohl
übersetzen würde) ist einfach nicht die Offenbarung im Jahr 2022, egal
wie gut man es macht. Liegt freilich auch an der damaligen
Übertragungstechnik, die Lichtschweife der Röhrenkameras von ARD, ZDF
und BR3 sind ein Fest für die Augen.

Bei Rauchern kann sich Teer ablagern. Das passiert tatsächlich
vorzugsweise auf der äußeren Linse. Das bekommt man mit Aceton ab.
Sind die nicht (manchmal) aus Polykarbonat?
Keine Ahnung, aus was die sind. Kunststoff ist schon gut möglich.
Jedenfalls habe ich bestimmt schon zwei Dutzend mal Pickups von
verschiedenen Playern oder PC-Laufwerken mit Aceton gereinigt.

Mir sind von der Resterampe @work noch ein Stapel Optiarc
7240S/7270A/7280 in neuwertigem Zustand zugeflogen. Hitachi/Fujitsu/LG
GHA2n waren auch noch dabei. Das erfreut mich insofern, als daß das
durchaus hochwertige S-ATA-Multinormbrenner sind, die man problemlos
regionfree flashen kann. Hierzu einfach das Memento von
http://binflash.cdfreaks.com und http://liggydee.cdfreaks.com auf
https://archive.org/ durchforsten.

Ich reinigte häufiger schon mit Isopropanol und dem hier verschmähten
Wattestäbchen.

Teer geht mit Iso nicht ab; jedenfalls nicht mit Kräften, die man dem
Pickup zumuten sollte.

Glaube ich gerne. Und sowas saugen sich Menschen in ihre Lungen.

Volker
 
L

Leo Baumann

Guest
Am 27.09.2022 um 12:26 schrieb Leo Baumann:
Hi,

hat jemand schonmal was nachteiliges gehört über die Reinigung von
BluRay und CD-, DVD-Brennern mit einer Bürsten-CD und Reiniger?

Mein BD-RE BU40N und DVD+-RW GU90N sind nahezu gleichzeitig verstorben.

Ich habe die Reinigungs-CD mit dem Reiniger entsorgt. Nach Benutzung der
Reinigungs-CD stiegen die fehlerhaften Schreibvorgänge auf CD, DVD und
DCD-DL enorm an.

Aceton werde ich auch nicht benutzen.

Ich werde mich mit Wattestäbchen und Isopropanol zufrieden geben.

Grüße
 
O

olaf

Guest
Volker Bartheld <news2022@bartheld.net> wrote:

Jetzt bräuchte ich aus der Geriatronikecke noch einen zuverlässigen
Kassettenspieler zur Digitalisierung einiger Preziosen.

Ich hab einen Aiwa AD-F800 den ich vor kurzem ueberholt habe.
Also neue Riemen und einmal geputzt.

Biete mir irgendwas zum tauschen von dem ich denke das ich
es gebrauchen koennte. .-)


>Glaube ich gerne. Und sowas saugen sich Menschen in ihre Lungen.

Weil die erst spaet sehen was es fuer Folgen hat. Ich habe meinen
Vater fuenf Jahre beim abkratzen zugeschaut. Wenn das ein 20jaehriger
wissen wuerde dann schmeisst er sofort seine Kippe weg und raucht nie
mehr. Es ist naemlich nicht so das Raucher sich mit 50 ans Herz
fassen und Tod umkippen....

Olaf
 

Welcome to EDABoard.com

Sponsor

Top