Duracell...

H

Helmut Schellong

Guest
On 12/04/2022 15:10, Rupert Haselbeck wrote:
Helmut Schellong schrieb:
Auch Leute, die auf Sicherheit (z.B. Brandschutz) achten, werden oft
als /lächerliche Angsthasen/ belächelt.

Nur, wenn sie keine Ahnung haben. Vielleicht kennst du das deshalb?

In Wahrheit sind diejenigen, die hier verhöhnen, die Idioten.

Hmm, mal sehen

Strafgesetzbuch §215(?):
Offen lassen der Feuerschutztür zwischen Keller und Hausflur:
Bis zu 2 Jahren Gefängnis!

Tja, der § 215 StGB \"Totschlag eines Aszendenten\" wurde mit der Fassung des Reichsstrafgesetzbuches vom 15. September 1941 aufgehoben.

Die §§ 214 und 215 sind entfallen.

§145 ist der Richtige. [Ich hatte \'(?)\' vermerkt]

https://eventfaq.de/strafbares-aufhalten-von-brandschutztueren/

Wer weiß das sonst noch?

Hoffentlich niemand.

Übrigens gibt es den Begriff \"Feuerschutztür\" oder \"Brandschutztür\" im gesamten derzeit geltenden StGB nicht.

Beide Objekte sind Schutzvorrichtungen, wie in §145 genannt.

http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__145.html


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://www.schellong.de/c_padding_bits.htm
http://www.schellong.de/htm/bishmnk.htm http://www.schellong.de/htm/rpar.bish.html http://www.schellong.de/htm/sieger.bish.html
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm http://www.schellong.de/htm/tuner.htm
http://www.schellong.de/htm/string.htm http://www.schellong.de/htm/string.c.html http://www.schellong.de/htm/deutsche_bahn.htm
http://www.schellong.de/htm/schaltungen.htm http://www.schellong.de/htm/math87.htm http://www.schellong.de/htm/dragon.c.html
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 12/04/2022 16:12, Michael Bäuerle wrote:
Marte Schwarz wrote:

[...]
9V Blöcke hab ich noch nie auslaufen sehen.

Dann hattest du einfach Glück. Das kann auch so aussehen:
https://micha.freeshell.org/tmp/2018-07-25_Duracell_9V_c.jpg

Der Normalfall ist ein Auslaufen sicher nicht.
Er hatte also kein Glück, sondern den Normalfall erlebt.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://www.schellong.de/c_padding_bits.htm
http://www.schellong.de/htm/bishmnk.htm http://www.schellong.de/htm/rpar.bish.html http://www.schellong.de/htm/sieger.bish.html
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm http://www.schellong.de/htm/tuner.htm
http://www.schellong.de/htm/string.htm http://www.schellong.de/htm/string.c.html http://www.schellong.de/htm/deutsche_bahn.htm
http://www.schellong.de/htm/schaltungen.htm http://www.schellong.de/htm/math87.htm http://www.schellong.de/htm/dragon.c.html
 
P

Peter Heirich

Guest
Rupert Haselbeck wrote:

Tja, der § 215 StGB \"Totschlag eines Aszendenten\" wurde mit der Fassung
des
Reichsstrafgesetzbuches vom 15. September 1941 aufgehoben.

Und diese Aufhebung durch Kontrollratsgesetz Nr.1 vom 20. September 1945
wieder selbst aufgehoben, da die Änderung des Reichsstrafgesetzbuches von
1941 auf der Grundlage des \"Gesetz zur Behebung der Not von Volk und
Reich\" vom 24. März 1933, besser bekannt als Ermächtigungsgesetz, nur
durch die Reichsregierung, vermutlich nur durch Hitler allein erlassen
wurde.

Diese Zweitaufhebung wurde dann durch die Drittaufhebung durch das \"Erstes
Gesetz zur Aufhebung des Besatzungsrechts\" vom 30. Mai 1956 wiederum
wirkungslos gestellt.

Der Originalposter meinte aber:

§ 145 StGB Mißbrauch von Notrufen und Beeinträchtigung von
Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln

Absatz 2 Nr. 2 trifft aber nur das Verkeilen von Feuerschutztüren o.ä.
Das alleinige Offenlassen ist hingegen normaler Gebrauch der Tür.

Wobei ich nur Feuerschutztüren mit automatischem Türschließer kenne.
Endweder die \"gewaltsamen\" mit Feder oder elektronische mit Schließer,
die man tatsächlich problmfrei offen stehen lassen kann, weil die im
Brandfall selbstschließend sind.

Peter
 
V

Volker Bartheld

Guest
On Sun, 4 Dec 2022 15:12:33 -0000, Michael Bäuerle wrote:
Marte Schwarz wrote:
[...]
9V Blöcke hab ich noch nie auslaufen sehen.
Dann hattest du einfach Glück. Das kann auch so aussehen:
https://micha.freeshell.org/tmp/2018-07-25_Duracell_9V_c.jpg

Mythen!

Volker
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 12/04/2022 21:36, Peter Heirich wrote:
Rupert Haselbeck wrote:

Tja, der § 215 StGB \"Totschlag eines Aszendenten\" wurde mit der Fassung des
Reichsstrafgesetzbuches vom 15. September 1941 aufgehoben.

Und diese Aufhebung durch Kontrollratsgesetz Nr.1 vom 20. September 1945 wieder selbst aufgehoben, da die Änderung des Reichsstrafgesetzbuches von 1941 auf der Grundlage des \"Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich\" vom 24. März 1933, besser bekannt als Ermächtigungsgesetz, nur durch die Reichsregierung, vermutlich nur durch Hitler allein erlassen wurde.

Diese Zweitaufhebung wurde dann durch die Drittaufhebung durch das \"Erstes Gesetz zur Aufhebung des Besatzungsrechts\" vom 30. Mai 1956 wiederum wirkungslos gestellt.

Der Originalposter meinte aber:

§ 145 StGB Mißbrauch von Notrufen und Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln

Absatz 2 Nr. 2 trifft aber nur das Verkeilen von Feuerschutztüren o.ä. Das alleinige Offenlassen ist hingegen normaler Gebrauch der Tür.

Wobei ich nur Feuerschutztüren mit automatischem Türschließer kenne. Endweder die \"gewaltsamen\" mit Feder oder elektronische mit Schließer, die man tatsächlich problmfrei offen stehen lassen kann, weil die im Brandfall selbstschließend sind.

Du hast das sehr weitgehend richtig und vollständig erkannt.

| 1. ... oder
| 2. die zur Verhütung von Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr dienenden Schutzvorrichtungen oder
| die zur Hilfeleistung bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr bestimmten Rettungsgeräte oder
| anderen Sachen beseitigt, verändert oder unbrauchbar macht,
|
| wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat
| nicht in § 303 oder § 304 mit Strafe bedroht ist.

Wenn eine Feuerschutztür angelehnt ist, kann sie ihren Zweck schon nicht mehr erfüllen!
Das ist also ein _unbrauchbarer_ Zustand der Tür.
Ich sehe sogar verschlossene Schlüssellöcher, wenn kein Schloß eingebaut ist, damit kein
Feuer da durchfauchen kann.

Es ist selbstverständlich, daß Feder-Feuerschutztüren geschlossen sein müssen, angesichts
der eingebauten Türschließer per Feder.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://www.schellong.de/c_padding_bits.htm
http://www.schellong.de/htm/bishmnk.htm http://www.schellong.de/htm/rpar.bish.html http://www.schellong.de/htm/sieger.bish.html
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm http://www.schellong.de/htm/tuner.htm
http://www.schellong.de/htm/string.htm http://www.schellong.de/htm/string.c.html http://www.schellong.de/htm/deutsche_bahn.htm
http://www.schellong.de/htm/schaltungen.htm http://www.schellong.de/htm/math87.htm http://www.schellong.de/htm/dragon.c.html
 
V

Volker Bartheld

Guest
On Sun, 4 Dec 2022 13:11:25 +0100, Marte Schwarz wrote:
> Hör einfach auf, Dich weiter zu blamieren, Helmut

Schwierig, da Chuck die notwendige Fähigkeit zur Introspektive fehlt.

Daß Alkaline-Batterien auslaufen, ist ein Mythos.
Die Beobachtung von 200 Batterien ist statistisch einfach komplett
uninteressant.

Und sie wurde durch die hier binnen weniger Tage vorgetragenen
Beobachtungen allein schon mengenmäßig ad absurdum geschickt. Ich kann
natürlich nicht mit so präzisen Zahlen glänzen wie Chuck *) und werfe
die Versager normalerweise einfach in den Müll, falls sie nicht die
Niedertracht besitzen, in irgendwelche wichtigen Geräte zu siffen.

Volker

*) 200 Alkalines à 2Ah, 2 je Gerät, 10 Geräte, 10mA durchschnittlicher
Entladestrom: 5 Jahre Erfahrung.
 
V

Volker Bartheld

Guest
On Sun, 4 Dec 2022 19:57:25 +0100, Rolf Bombach wrote:
Volker Bartheld schrieb:
Wenn es irgendein kosmisches Gesetz vom Gleichgewicht der Scheiße gibt,
kann ich schon nachvollziehen, daß im Schelloversum nichts dergleichen
passiert.
Das ist jetzt aber schon so ziemlich aus dem Bauch raus.

Vollkommen. Nehmen wir an, die Wahrscheinlichkeit auslaufender Alkalines
sei 1/200. Im Schelloversum damit die Wahrscheinlichkeit 200 in Serie
NICHT auslaufender Alkalines etwa 37%, z. B. bei sechsmal Würfeln keine
Sechs zu bekommen.

Statistisch ist es schon möglich, dass bei hinreichend
geringer Anzahl Batterien diese im Schelloversum nicht
auslaufen oder sich dort nicht befinden.

Bolzano-Weierstrass sagt, dass bei hinreichend grosser Batterie-
produktion irgendwann irgendeiner beim Öffnen eines Schrankes
von ausgelaufenen Batterien erschlagen wird.

Na toll. Und wie soll ich mir jetzt eine neue Unterhose holen?
Mannomann. Fetten Dank auch!

Volker
 
P

Peter Heirich

Guest
Wolfgang Allinger wrote:

Nö, meine Maglite 3D in Standard Farbe ist an VARTAs erstickt.
Luftröhre war fest zugegammelt, kein ziehen der Monos möglich.
Edelschrott :(

Wäre es eine Idee, die Zellen in Öl-Papier einzurollen?

Die 0,1 mm Öl-Papier könnten noch reinpassen und den Kontakt zur Hülle
verhindern.

Peter
 
G

Gerrit Heitsch

Guest
On 12/4/22 23:14, Peter Heirich wrote:
Wolfgang Allinger wrote:

Nö, meine Maglite 3D in Standard Farbe ist an VARTAs erstickt.
Luftröhre war fest zugegammelt, kein ziehen der Monos möglich.
Edelschrott :(

Wäre es eine Idee, die Zellen in Öl-Papier einzurollen?

Die 0,1 mm Öl-Papier könnten noch reinpassen und den Kontakt zur Hülle
verhindern.

Das bringt nur begrenzt was, teilweise schwellen die Zellen an und dann
klemmen sie einfach mechanisch in der Röhre.

Gerrit
 
G

Gerald Eіscher

Guest
Am 03.12.22 um 18:28 schrieb Gerrit Heitsch:
Oh... Die Eigenmarke von \'dm\', \'Paradies Power\' behauptet auf der
Verpackung, daß sie in Deutschland hergestellt wird. Müssten demnach
VARTA sein. Für 8 Stück AA oder AAA will dm 1,55€ sehen.

Ja, der Minuspol der dm \"Paradies TURBO\" sieht dem einer ausgelaufenen
VARTA verdächtig ähnlich. Der Minuspol der \"Aktiv Energy Super Alkaline\"
von Hofer/Aldi Süd (Made in E.U.) übrigens ebenso.

--
Gerald
 
W

Wolfgang Allinger

Guest
On 04 Dec 22 at group /de/sci/electronics in article xn0nq7x8j6tfdkf002@news.heirich.name
<talk.usenet@info21.heirich.name> (Peter Heirich) wrote:

Wolfgang Allinger wrote:

Nö, meine Maglite 3D in Standard Farbe ist an VARTAs erstickt.
Luftröhre war fest zugegammelt, kein ziehen der Monos möglich.
Edelschrott :(

Wäre es eine Idee, die Zellen in Öl-Papier einzurollen?

Die 0,1 mm Öl-Papier könnten noch reinpassen und den Kontakt zur Hülle
verhindern.

Könnte als Vorsorge klappen, gute Idee. Möglicherweise geht auch \'Frapan\'
Folie.
Aber ich hab die Lampe schon längst entsorgt.

Ich hatte auch in D mal 0,1mm Pertiknacks, aber lange her.



Saludos (an alle Vernünftigen, Rest sh. sig)
Wolfgang

--
Ich bin in Paraguay lebender Trollallergiker :) reply Adresse gesetzt!
Ich diskutiere zukünftig weniger mit Idioten, denn sie ziehen mich auf
ihr Niveau herunter und schlagen mich dort mit ihrer Erfahrung! :p
(lt. alter usenet Weisheit) iPod, iPhone, iPad, iTunes, iRak, iDiot
 
M

Marte Schwarz

Guest
Hi Helmut,

In DE hat der TÜV Mercedes auf 4 Plätze unter den ersten 5 eingeordnet,
hinsichtlich der geringsten Mängelanzahlen.

.... die den TÜV interessieren. Viele teure Reparaturen interessiert den
TÜV nicht die Bohne.

> Eine hohe Aussagekraft hat oben die TÜV-Statistik.

Nein.

Beispielsweise hat Mercedes serienmäßig \'Reversible Gurtstraffer\'.
Ich las mal, nur Volvo hätte ebenfalls so etwas.

Toll. Mein Mondeo hat eine beheizbare Windschutzscheibe. Das ist
wirklich ein Feature mit Alltagstauglichkeit hierzulande, zumindest in
der kalten Jahreszeit.

Marte
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 12/04/2022 13:11, Marte Schwarz wrote:
Hör einfach auf, Dich weiter zu blamieren, Helmut,

Ja, es sind Fakten, die ich anerkenne.
Dennoch sind sie irrelevant, angesichts der Anzahlen Nichtausgelaufener.

Höchst unprofessionelle Sicht der Dinge. Die Schäden, die ausgelaufene Zellen nach sich ziehen, sind wirtschaftlich so hoch, dass eineAusschußquote von 1/1000 noch zu hoch wäre. Deine Betrachtung mit 200 Zellen ist das statistisch einfach komplett irellevant.
Die beobachtete Quote ist erkennbar zu hoch. Sie wird wahrschenilich unter Wirtschaftlichkeitsaspekten gefahren, weil die meisten Geschädigten sich nicht mit Forderungen an die Anbieter wenden, sonst würde das ganz schnell abgestellt werden.

Wenn ich Deine Ausführungen projiziere, ergibt sich, daß ich 1000 (200*5) Varta-Batterien
innerhalb von 200 (40*5) Jahren verbrauche und 1 Ausgelaufene dabei feststellen muß, die einen Schaden verursacht.

Dein Ansatz ist doch reichlich unzutreffend, daneben, etwas irre.
Ein Schaden innerhalb von 200 Jahren ist schlicht unbedeutend.
Auch, wenn 5 Personen je 200 Batterien innerhalb von 40 Jahren verbrauchen, mit einem Schaden darin.

Die Realität ist viel besser als die von Dir behaupteten Schäden:

http://www.schellong.de/img/div/batterie_auslauf.jpg

Ich habe _heute_ 2+ von 4 ausgelaufenen Varta AA entdeckt, eingesetzt 2012.
\'Best before\' haben die noch nicht auf der Zelle; das war damals auf der Verpackung.

Die beiden Zellen rechts haben unter ihrer äußeren transparenten Folie Flüssigkeit von innen her.
Die Zelle ganz links hat vorne eine kleine Korrosion, wird folglich bald auslaufen.
Der Batteriekasten ist nicht beschädigt, Funktion uneingeschränkt, nur optischer Mangel.
Obwohl Zellen sicher seit/vor Jahren ausgelaufen sind.
Das Gerät funktioniert mit den geringgradig ausgelaufenen Zellen einwandfrei!
Das Gerät hat unter/über dem Batteriekasten eine Platte.

Der Batteriekasten bei meinen Verwandten hat den gleichen, nur optischen Mangel.

Ich werde meinen Batteriekasten nicht reinigen.
Der chemische Prozeß dort ist erschöpft.

Andere haben das sehr wohl als ständig/dauernd/oft vorkommend bezeichnet U.a. deshalb schrieb ich von einem Mythos.

Du scheinst diesen Begriff einfach nach Deinem Gusto neu definiert zuhaben. Das macht die Kommunikation eben schwierig.

Habe ich bisher nicht.

https://www.duden.de/rechtschreibung/Mythos
https://de.wikipedia.org/wiki/Mythos
https://de.wiktionary.org/wiki/Mythos
https://de.wikiquote.org/wiki/Mythos

|Person, Sache, Begebenheit, die (aus meist verschwommenen, irrationalen Vorstellungen heraus)
|glorifiziert wird, legendären Charakter hat.
|Kollektive, irrationale Vorstellung zu einem historischen Ereignis oder einer historischen Person.

|In einem weiteren Sinn bezeichnet Mythos auch Personen, Dinge oder Ereignisse von hoher symbolischer Bedeutung oder
|auch einfach nur eine falsche Vorstellung oder Lüge.
|So wird etwa das Adjektiv „mythisch“ in der Umgangssprache häufig als Synonymbegriff
|für „märchenhaft-vage, fabulös oder legendär“ verwendet.

|Aristoteles billigt einem Mythos nur die Möglichkeit einer Annäherung an die Wahrheit zu.
|Das 20. Jahrhundert versuchte den Mythos zu rehabilitieren, nicht indem man abstreitet, dass er durch
|die moderne Wissenschaft ersetzt wird, sondern indem man zeigt, dass er eine ganz andere Funktion hat
|als die Wissenschaft oder dass er nichts über die physikalische Welt sagt, sondern symbolisch gelesen werden muss.

Daß Alkaline-Batterien auslaufen, ist ein Mythos.

Ich habe seit den 1980ern vielleicht 200 Alkaline-Batterien benutzt, und
keine einzige davon war ausgelaufen.

Die Beobachtung von 200 Batterien ist statistisch einfach komplett uninteressant. Das ist wissenschaftlich fundierte Tatsache, alles, was Du schriebst, hat mit Wissenschaft nichts zu tun. Es ist einfach nur Ignoranz.

Das ist falsch.
200 Batterien 6 verschiedener Typen über 40 Jahre hinweg sind signifikant.
Mehrere andere Thread-Teilnehmer haben Gleichartiges berichtet.
In meiner Verwandtschaft passiert Gleichartiges.
https://de.wikipedia.org/wiki/Statistische_Signifikanz

Beim Würfeln liegen bereits nach 150 Würfen signifikante Ergebnisse vor.
Trotz 6 verschiedenen Zuständen.
Bei den Batterien liegen nur 2 verschiedene Zustände vor, und sogar 200 /Würfe/.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://www.schellong.de/c_padding_bits.htm
http://www.schellong.de/htm/bishmnk.htm http://www.schellong.de/htm/rpar.bish.html http://www.schellong.de/htm/sieger.bish.html
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm http://www.schellong.de/htm/tuner.htm
http://www.schellong.de/htm/string.htm http://www.schellong.de/htm/string.c.html http://www.schellong.de/htm/deutsche_bahn.htm
http://www.schellong.de/htm/schaltungen.htm http://www.schellong.de/htm/math87.htm http://www.schellong.de/htm/dragon.c.html
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 12/05/2022 13:19, Marte Schwarz wrote:
Hi Helmut,

In DE hat der TÜV Mercedes auf 4 Plätze unter den ersten 5 eingeordnet,
hinsichtlich der geringsten Mängelanzahlen.

... die den TÜV interessieren. Viele teure Reparaturen interessiert den TÜV nicht die Bohne.

Darum geht es doch gar nicht.

Eine hohe Aussagekraft hat oben die TÜV-Statistik.

Nein.

Selbstverständlich haben die Zahlen dort eine hohe Aussagekraft, sogar sehr hoch.
Ich halte es für möglich, daß Mercedes und TÜV Dich bei entsprechendem Kontakt
als Spinner abtun würden.

Beispielsweise hat Mercedes serienmäßig \'Reversible Gurtstraffer\'.
Ich las mal, nur Volvo hätte ebenfalls so etwas.

Toll. Mein Mondeo hat eine beheizbare Windschutzscheibe. Das ist wirklich ein Feature mit Alltagstauglichkeit hierzulande, zumindest in der kalten Jahreszeit.

Irgendwie hast Du keine Ahnung von möglichen Ausstattungen von Autos (im Markt).
Oder Du tust selektiv so.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://www.schellong.de/c_padding_bits.htm
http://www.schellong.de/htm/bishmnk.htm http://www.schellong.de/htm/rpar.bish.html http://www.schellong.de/htm/sieger.bish.html
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm http://www.schellong.de/htm/tuner.htm
http://www.schellong.de/htm/string.htm http://www.schellong.de/htm/string.c.html http://www.schellong.de/htm/deutsche_bahn.htm
http://www.schellong.de/htm/schaltungen.htm http://www.schellong.de/htm/math87.htm http://www.schellong.de/htm/dragon.c.html
 
V

Volker Bartheld

Guest
On Mon, 5 Dec 2022 13:19:33 +0100, Marte Schwarz wrote:
In DE hat der TÜV Mercedes auf 4 Plätze unter den ersten 5 eingeordnet,
... die den TÜV interessieren. Viele teure Reparaturen interessiert den
TÜV nicht die Bohne.
Eine hohe Aussagekraft hat oben die TÜV-Statistik.
Nein.

Einfach mal https://www.kba-online.de/gpsg/startServlet?adress=gpsg
aufrufen und genießen. Das soll nicht heißen, daß die Liste bei anderen
Herstellern weniger lang ist. Sie ist nur bei Mercedes nicht signifikant
kürzer.

Und, ja, die neuesten ~100 aufgeführten Mängel stehen noch nicht einmal
ansatzweise in der Prüfliste des gestrengen Flachverständigen. Wenn der
die durchgerostete Raumlenkerhinterachse schon nicht findet (s. das
bereits früher im Thread verlinkte Motoren-Zimmer-Video), wie sehr
interessieren ihn wohl Dinge wie...:

\"Aufgrund einer fehlerhaft befestigten Kraftstoffleitung kann es zu
Kraftstoffaustritt in den Verkehrsraum sowie einem Motorausfall kommen.\"

\"Nicht der Spezifikation gefertigter Klemmkörper zur Befestigung der
Getriebeölwanne könnte mit der vorderen Gelenkwelle kollidieren. In der
Folge kann ein Bruch der Ölwanne oder des Getriebegehäuses nicht
ausgeschlossen werden. Es besteht die Gefahr von Ölsaustritt sowie eines
Antriebsverlustes mit Blockieren des Getriebes und der Räder.\"

\"Die Verschraubung der Stromschiene einer Zellmodulverbindung in der
Hochvolt-Batterie könnte sich aufgrund von Vibrationen lösen. In der
Folge besteht Bandgefahr.\"

\"Undichte Steckverbindung kann zum Feuchtigkeitseintritt und in der
Folge Ausfall der Scheinwerfer führen.\"

\"Nicht korrekt verbaute Sicherungsplombe an der elektrischen
Steckverbindung des Mantelrohrschaltermoduls kann zum Lösen der
Verbindung und in der Folge zum Ausfall verschiedener Funktionen (ESP,
Fahrerairbag, Fahrtrichtungsanzeiger) führen.\"

\"Fehlerhafte Verschraubung des Airbag-Steuergerätes kann zu fehlerhaften
Werten führen. In der Folge kann es zu einer ungewollten oder zu keiner
Auslösung im Falle eines Unfalls kommen.\"

\"Fehlerhafte Verlegung des Leitungssatzes des linken Fondseitenairbags
kann bei einem Unfall zur verzögerten oder gar keiner Auslösung des
Airbags führen.\"

Betrifft alles in den letzten zwei-drei Jahren hergestellte Fahrzeuge.

Beispielsweise hat Mercedes serienmäßig \'Reversible Gurtstraffer\'.
Ich las mal, nur Volvo hätte ebenfalls so etwas.

Mein Audi bzw. sein DLP/DUU-Getriebe hat serienmäßig reversible Nieten
am Getriebedifferenzial! Ein geiles Feature: Die lösen sich, dann
zwickt es die damit befestigte Scheibe im Getriebegehäuse und es gibt
faustgroße Ausbrüche, was die Antwort auf quälende Fragen wie \"Brauche
ich ein neues Getriebe für 2k5¤ oder nicht?\" sehr erleichtert.

Mein Mondeo hat eine beheizbare Windschutzscheibe. Das ist
wirklich ein Feature mit Alltagstauglichkeit hierzulande, zumindest in
der kalten Jahreszeit.

Und wie wäre mit alldem die eher steile These \"Nur Premiumware mit
Premiumpreis ist RICHTIG gut!\" begründet? Aber mei. Chuck sabbelt halt
gerne von Dingen, von denen er nichts versteht. Wäre nicht das erste
Mal. Er sollte sich halt mehr Mühe geben und Aussagen raushauen, die
nicht mit 10s Googelei falsifizierbar sind.

Volker
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 12/06/2022 11:06, Volker Bartheld wrote:
On Mon, 5 Dec 2022 13:19:33 +0100, Marte Schwarz wrote:
In DE hat der TÜV Mercedes auf 4 Plätze unter den ersten 5 eingeordnet,
... die den TÜV interessieren. Viele teure Reparaturen interessiert den
TÜV nicht die Bohne.
Eine hohe Aussagekraft hat oben die TÜV-Statistik.
Nein.

Einfach mal https://www.kba-online.de/gpsg/startServlet?adress=gpsg
aufrufen und genießen. Das soll nicht heißen, daß die Liste bei anderen
Herstellern weniger lang ist. Sie ist nur bei Mercedes nicht signifikant
kürzer.

Und, ja, die neuesten ~100 aufgeführten Mängel stehen noch nicht einmal
ansatzweise in der Prüfliste des gestrengen Flachverständigen. Wenn der
die durchgerostete Raumlenkerhinterachse schon nicht findet (s. das
bereits früher im Thread verlinkte Motoren-Zimmer-Video), wie sehr
interessieren ihn wohl Dinge wie...:

Die Rückrufliste hat nichts mit der Mängelliste zu tun!
Sie entsteht auch vollkommen anders als die Mängelliste bei HU.
Rückrufe sind sogar positiv zu bewerten, weil sie zeigen, daß
ein Hersteller seiner Sorgfaltspflicht nachkommt.

Ich hatte kürzlich einen Rückruf für meinen Audi A6 4.2, Bj. 1999.
Wäre der nicht erfolgt oder hätte ich das Auto deshalb nicht zur Werkstatt gebracht,
würde das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit keine Auswirkung haben.
Warum? Weil das Auto nun 23 Jahre alt ist, u.a.

[ Rückrufgründe ]

Beispielsweise hat Mercedes serienmäßig \'Reversible Gurtstraffer\'.
Ich las mal, nur Volvo hätte ebenfalls so etwas.

Mein Audi bzw. sein DLP/DUU-Getriebe hat serienmäßig reversible Nieten
am Getriebedifferenzial! Ein geiles Feature: Die lösen sich, dann
zwickt es die damit befestigte Scheibe im Getriebegehäuse und es gibt
faustgroße Ausbrüche, was die Antwort auf quälende Fragen wie \"Brauche
ich ein neues Getriebe für 2k5¤ oder nicht?\" sehr erleichtert.

Ich schließe aus deiner vorstehenden Anwort, daß Dir kein sachliches Argument einfällt.

Mein Mondeo hat eine beheizbare Windschutzscheibe. Das ist
wirklich ein Feature mit Alltagstauglichkeit hierzulande, zumindest in
der kalten Jahreszeit.

Und reversible Gurtstraffer sind lebensrettende Sicherheitseinrichtungen.

Und wie wäre mit alldem die eher steile These \"Nur Premiumware mit
Premiumpreis ist RICHTIG gut!\" begründet? Aber mei. Chuck sabbelt halt
gerne von Dingen, von denen er nichts versteht. Wäre nicht das erste
Mal. Er sollte sich halt mehr Mühe geben und Aussagen raushauen, die
nicht mit 10s Googelei falsifizierbar sind.

https://www.adac.de/news/tuev-report/
https://www.autozeitung.de/tuev-maengelreport-auto-hu-hauptuntersuchung-statistik-junge-fahrzeuge-51475.html?image=0
https://www.t-online.de/auto/technik/id_100078398/tuev-maengelreport-2023-die-schlechtesten-autos-aller-klassen.html

9,6 Millionen Autos hat der TÜV per HU untersucht.

Und in der Tabelle des ADAC unter\"Die *besten* Autos im TÜV-Report 2023\"
ist in 4 von 5 Altersklassen \'Mercedes\' zu finden, wie ich oben schrieb.

In der Bestentabelle sind _sehr dominant_ enthalten: Mercedes, Porsche, Audi.
Tja - Premium halt.

Und Du und Andere behaupten frech und völlig unzutreffend, daß diese Mängeltabellen
*KEINE* hohe Aussagekraft hätten!
Das ist ein Verarschungsversuch der Leser dieser NG.


PS:
2019 wurde die \'Daimler-Benz AG\' durch die \'Mercedes-Benz AG\' ersetzt.
Es gibt praktisch kein \'Daimler\' mehr in der \'Mercedes-Benz Group\'.
Folglich ist das /lässige/ Schreiben von \'DB\' zu Mercedes-Autos seit einigen Jahren falsch.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://www.schellong.de/c_padding_bits.htm
http://www.schellong.de/htm/bishmnk.htm http://www.schellong.de/htm/rpar.bish.html http://www.schellong.de/htm/sieger.bish.html
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm http://www.schellong.de/htm/tuner.htm
http://www.schellong.de/htm/string.htm http://www.schellong.de/htm/string.c.html http://www.schellong.de/htm/deutsche_bahn.htm
http://www.schellong.de/htm/schaltungen.htm http://www.schellong.de/htm/math87.htm http://www.schellong.de/htm/dragon.c.html
 
C

Christian Weisgerber

Guest
On 2022-11-29, Gerald Eіscher <Spamer@fahr-zur-Hoelle.org> wrote:

Das Lii-600S mit Reparaturfunkion gibt es derzeit (Cyber-Monday?) sehr
günstig.
https://www.aliexpress.com/item/1005001416918629.html

Ist gestern eingetroffen!

Ich habe gleich mal die vier ausgepackten Mignon-NiMH von 2008
eingelegt. Zwei nimmt das Gerät erst gar nicht mehr an, \"Err\", die
beiden anderen laufen gerade das Test-Programm durch.

Wenn du deine geerbten Akkus durch Panasonic Eneloop ersetzt, kostet es
dich möglicherweise nicht mehr als ein Luxusladegerät und du hast
einwandfrei funktionierende Akkus.

Ja, da wird die Reise hingehen.

Derzeit sitze ich noch auf einer Schublade voll geerbter Alkali-
batterien, die ich jetzt verbrauchen möchte, statt sie nochmal ein
Jahrzehnt vorrätig zu halten. Zumindest die AA kriege ich weg, bei
den anderen Typen mangelt es an Verbrauchern. Für die andere Schublade
voll geerbter NiMH sehe ich ganz schwarz.

Bei elektrochemischen Energiespeichern ist hamstern nicht sinnvoll.

--
Christian \"naddy\" Weisgerber naddy@mips.inka.de
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 12/11/2022 01:16, Christian Weisgerber wrote:
On 2022-11-29, Gerald Eіscher <Spamer@fahr-zur-Hoelle.org> wrote:

[...]
Ja, da wird die Reise hingehen.

Derzeit sitze ich noch auf einer Schublade voll geerbter Alkali-
batterien, die ich jetzt verbrauchen möchte, statt sie nochmal ein
Jahrzehnt vorrätig zu halten. Zumindest die AA kriege ich weg, bei
den anderen Typen mangelt es an Verbrauchern. Für die andere Schublade
voll geerbter NiMH sehe ich ganz schwarz.

Bei elektrochemischen Energiespeichern ist hamstern nicht sinnvoll.

http://www.schellong.de/img/div/batterien_vorrat.jpg
http://www.schellong.de/img/div/batterie_auslauf.jpg

Mein Vorrat ist wohl etwas zu groß zur Zeit.
Das kann ich nur machen, weil die nach 10 Jahren noch 80% Kapazität haben.

Für die kürzlich Ausgelaufenen habe ich Freitag 4×AA Ersatz gekauft.
Aber nicht die beste Sorte MAX-TECH/MAX-Power, sondern die drittbeste LONGLIFE,
wie beim Vorrat die Goldenen vorne.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://www.schellong.de/c_padding_bits.htm
http://www.schellong.de/htm/bishmnk.htm http://www.schellong.de/htm/rpar.bish.html http://www.schellong.de/htm/sieger.bish.html
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm http://www.schellong.de/htm/tuner.htm
http://www.schellong.de/htm/string.htm http://www.schellong.de/htm/string.c.html http://www.schellong.de/htm/deutsche_bahn.htm
http://www.schellong.de/htm/schaltungen.htm http://www.schellong.de/htm/math87.htm http://www.schellong.de/htm/dragon.c.html
 
C

Christian Weisgerber

Guest
On 2022-12-11, Helmut Schellong <rip@schellong.biz> wrote:

http://www.schellong.de/img/div/batterien_vorrat.jpg

Mein Vorrat ist wohl etwas zu groß zur Zeit.
Das kann ich nur machen, weil die nach 10 Jahren noch 80% Kapazität haben.

Ich war vorhin im Keller und habe Bestandsaufnahme gemacht.

Die angedachte Beschaffung von AA-Eneloops habe ich zurückgestellt,
weil noch 22 Alkaline da sind.

Bei den circa 100 AAA-Alkalinen mit Ablaufdatum 2020 bis 2027 und
einem einstelligen Jahresbedarf bin ich etwas ratlos. Dazu kommen
noch je 20+ D und C, die der Verwendung in Taschenlampen harren.

Die ältesten Akkus, die ich gefunden habe, waren \"wiederaufladbare\"
D von Varta, \"Made in West Germany\". Werden wohl NiCd sein. Einer
ist ein bisschen aufgeplatzt und ausgelaufen. Dazu ein Stapel D-
und AA-NiMH vom Discounter, Datum 2005 bis 2008 => Entsorgung. Vier
alte Ladegeräte habe ich auch noch auf einem Regal entdeckt.

Bei den 40 AAA-NiMH mit Datum 2019 bin ich unschlüssig. Die wurden
hier früher in Schnurlostelefonen verwendet, wo die Ladeschalen sie
zerstören, aber da habe ich - nach einem Thread vor einem Jahr in
dieser Gruppe - inzwischen Eneloops Lite eingesetzt.

Ich habe das geerbt und nicht selber angehäuft.

--
Christian \"naddy\" Weisgerber naddy@mips.inka.de
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 12/11/2022 17:34, Christian Weisgerber wrote:
On 2022-12-11, Helmut Schellong <rip@schellong.biz> wrote:

http://www.schellong.de/img/div/batterien_vorrat.jpg

Mein Vorrat ist wohl etwas zu groß zur Zeit.
Das kann ich nur machen, weil die nach 10 Jahren noch 80% Kapazität haben.

Ich war vorhin im Keller und habe Bestandsaufnahme gemacht.

Die angedachte Beschaffung von AA-Eneloops habe ich zurückgestellt,
weil noch 22 Alkaline da sind.

Bei den circa 100 AAA-Alkalinen mit Ablaufdatum 2020 bis 2027 und
einem einstelligen Jahresbedarf bin ich etwas ratlos. Dazu kommen
noch je 20+ D und C, die der Verwendung in Taschenlampen harren.

Die ältesten Akkus, die ich gefunden habe, waren \"wiederaufladbare\"
D von Varta, \"Made in West Germany\". Werden wohl NiCd sein. Einer
ist ein bisschen aufgeplatzt und ausgelaufen. Dazu ein Stapel D-
und AA-NiMH vom Discounter, Datum 2005 bis 2008 => Entsorgung. Vier
alte Ladegeräte habe ich auch noch auf einem Regal entdeckt.

http://www.schellong.de/img/div/batterietechnol_zeitstrahl.jpg

Bei den 40 AAA-NiMH mit Datum 2019 bin ich unschlüssig. Die wurden
hier früher in Schnurlostelefonen verwendet, wo die Ladeschalen sie
zerstören, aber da habe ich - nach einem Thread vor einem Jahr in
dieser Gruppe - inzwischen Eneloops Lite eingesetzt.

Ich habe das geerbt und nicht selber angehäuft.

Ein Selberanhäufen in dem Maße wäre tatsächlich etwas plem plem gewesen.

Ich sah Freitag im Supermarkt 24er-Packungen Varta-AAA.
AA waren ausverkauft, bis auf zwei Packungen LONGLIFE.
Eine 12er-Packung AA hätte ich gekauft, bei gutem Mengenrabatt.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://www.schellong.de/c_padding_bits.htm
http://www.schellong.de/htm/bishmnk.htm http://www.schellong.de/htm/rpar.bish.html http://www.schellong.de/htm/sieger.bish.html
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm http://www.schellong.de/htm/tuner.htm
http://www.schellong.de/htm/string.htm http://www.schellong.de/htm/string.c.html http://www.schellong.de/htm/deutsche_bahn.htm
http://www.schellong.de/htm/schaltungen.htm http://www.schellong.de/htm/math87.htm http://www.schellong.de/htm/dragon.c.html
 

Welcome to EDABoard.com

Sponsor

Top