DC/DC-Wandler...

L

Leo Baumann

Guest
Hi,

verstehe ich das richtig? Eingang und Ausgang sind bei den Dingern
isoliert? Also kann ich mit dem Wandler 12VDC -> 5VDC auch 12VDC ->
-5VDC machen, also die 5V des Ausgangs auf die Eingangsmasse legen und
die Masse des Ausgangs als -5VDC nehmen?

https://www.reichelt.de/dc-dc-wandler-1-w-5-v-sil-7-1s7e-1205s1-5up-p242912.html?&trstct=pol_0&nbc=1

Danke für Antworten.

Grüße
 
A

Andreas Fecht

Guest
Am 18.07.2022 um 07:31 schrieb Leo Baumann:
Hi,

verstehe ich das richtig? Eingang und Ausgang sind bei den Dingern
isoliert? Also kann ich mit dem Wandler 12VDC -> 5VDC auch 12VDC -
-5VDC machen, also die 5V des Ausgangs auf die Eingangsmasse legen und
die Masse des Ausgangs als -5VDC nehmen?

https://www.reichelt.de/dc-dc-wandler-1-w-5-v-sil-7-1s7e-1205s1-5up-p242912.html?&trstct=pol_0&nbc=1

Danke für Antworten.

Theoretisch funktioniert das, ich hatte aber auch schon welche, die
mögen das nicht (herstellerabhängig).

Aber Vorsicht, der Typ, den Du rausgesucht hast, ist ungeregelt.

Gruß Andreas
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 07/18/2022 07:31, Leo Baumann wrote:
Hi,

verstehe ich das richtig? Eingang und Ausgang sind bei den Dingern isoliert? Also kann ich mit dem Wandler 12VDC -> 5VDC auch 12VDC -> -5VDC machen, also die 5V des Ausgangs auf die Eingangsmasse legen und die Masse des Ausgangs als -5VDC nehmen?

https://www.reichelt.de/dc-dc-wandler-1-w-5-v-sil-7-1s7e-1205s1-5up-p242912.html?&trstct=pol_0&nbc=1

Danke für Antworten.
Im Datenblatt ist eine Isolations-Spannung zwischen Eingang und Ausgang
von 1500 VDC angegeben. Es gibt da auch \'Isolation specifications\'.
In der Schaltung EMC sind +Vo und -Vo angegeben.
Beim PinOut ebenso; Vin-GND ist nur beim Eingang.
Bei dem Link ist eine _galvanische Trennung_ angegeben.
Das ist insgesamt eindeutig.
Da kann man den Ausgang anschließen, wie herum man will.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://www.schellong.de/c_padding_bits.htm
http://www.schellong.de/htm/bishmnk.htm http://www.schellong.de/htm/rpar.bish.html http://www.schellong.de/htm/sieger.bish.html
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm http://www.schellong.de/htm/tuner.htm
http://www.schellong.de/htm/string.htm http://www.schellong.de/htm/string.c.html http://www.schellong.de/htm/deutsche_bahn.htm
http://www.schellong.de/htm/schaltungen.htm http://www.schellong.de/htm/rand.htm http://www.schellong.de/htm/dragon.c.html
 
L

Leo Baumann

Guest
Am 18.07.2022 um 07:56 schrieb Andreas Fecht:
Am 18.07.2022 um 07:31 schrieb Leo Baumann:
Hi,

verstehe ich das richtig? Eingang und Ausgang sind bei den Dingern
isoliert? Also kann ich mit dem Wandler 12VDC -> 5VDC auch 12VDC -
-5VDC machen, also die 5V des Ausgangs auf die Eingangsmasse legen und
die Masse des Ausgangs als -5VDC nehmen?

https://www.reichelt.de/dc-dc-wandler-1-w-5-v-sil-7-1s7e-1205s1-5up-p242912.html?&trstct=pol_0&nbc=1


Danke für Antworten.

Theoretisch funktioniert das, ich hatte aber auch schon welche, die
mögen das nicht (herstellerabhängig).

Aber Vorsicht, der Typ, den Du rausgesucht hast, ist ungeregelt.

Ah - danke - dann nehme ich \'mal den hier:

https://www.reichelt.de/dc-dc-wandler-mev1-1-w-5-v-200-ma-sil-single-mev1s1205sc-p140587.html?&trstct=pol_1&nbc=1

Grüße
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 07/18/2022 14:25, Leo Baumann wrote:
Am 18.07.2022 um 07:56 schrieb Andreas Fecht:
Am 18.07.2022 um 07:31 schrieb Leo Baumann:
Hi,

verstehe ich das richtig? Eingang und Ausgang sind bei den Dingern isoliert? Also kann ich mit dem Wandler 12VDC -> 5VDC auch 12VDC -> -5VDC machen, also die 5V des Ausgangs auf die Eingangsmasse legen und die Masse des Ausgangs als -5VDC nehmen?

https://www.reichelt.de/dc-dc-wandler-1-w-5-v-sil-7-1s7e-1205s1-5up-p242912.html?&trstct=pol_0&nbc=1

Danke für Antworten.

Theoretisch funktioniert das, ich hatte aber auch schon welche, die mögen das nicht (herstellerabhängig).

Aber Vorsicht, der Typ, den Du rausgesucht hast, ist ungeregelt.

Ah - danke - dann nehme ich \'mal den hier:

https://www.reichelt.de/dc-dc-wandler-mev1-1-w-5-v-200-ma-sil-single-mev1s1205sc-p140587.html?&trstct=pol_1&nbc=1

|1S7E_1.5UP Series
|1W - Dual/Single Output DC-DC Converter - Fixed Input - Isolated & Unregulated

Das steht ganz oben im Datenblatt.
Und die Tabelle Lastregelung zeigt das deutlich.

Offenbar suchst Du die Artikel irgendwie beliebig aus und stellst
Fragen, ohne das Datenblatt gelesen zu haben.
So ähnlich auch beim 74AC390.

https://www.ti.com/lit/gpn/sn74ls390
Siehe Seite 2.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://www.schellong.de/c_padding_bits.htm
http://www.schellong.de/htm/bishmnk.htm http://www.schellong.de/htm/rpar.bish.html http://www.schellong.de/htm/sieger.bish.html
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm http://www.schellong.de/htm/tuner.htm
http://www.schellong.de/htm/string.htm http://www.schellong.de/htm/string.c.html http://www.schellong.de/htm/deutsche_bahn.htm
http://www.schellong.de/htm/schaltungen.htm http://www.schellong.de/htm/rand.htm http://www.schellong.de/htm/dragon.c.html
 
L

Leo Baumann

Guest
Am 18.07.2022 um 18:48 schrieb Helmut Schellong:
Das steht ganz oben im Datenblatt.
Und die Tabelle Lastregelung zeigt das deutlich.

Offenbar suchst Du die Artikel irgendwie beliebig aus und stellst
Fragen, ohne das Datenblatt gelesen zu haben.
So ähnlich auch beim 74AC390.

Bei Reichelt war kein Datenblatt bei und bei dem 74AC390 habe ich ein
anderes Datenblatt.
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 07/18/2022 19:41, Leo Baumann wrote:
Am 18.07.2022 um 18:48 schrieb Helmut Schellong:
Das steht ganz oben im Datenblatt.
Und die Tabelle Lastregelung zeigt das deutlich.

Offenbar suchst Du die Artikel irgendwie beliebig aus und stellst
Fragen, ohne das Datenblatt gelesen zu haben.
So ähnlich auch beim 74AC390.

Bei Reichelt war kein Datenblatt bei und bei dem 74AC390 habe ich ein anderes Datenblatt.

https://www.reichelt.de/index.html?ACTION=7&LA=3&OPEN=0&INDEX=0&FILENAME=D400%2F1S7E_15UP_DS_EN.pdf
Datenblatt-Link von Dir gepostet.
Und: spielt keine Rolle.

Diese Datenblätter von Archivseiten haben eine miese optische Qualität.
Bei den ICs der Reihe SN74XX00 sollte man zu Datenblättern von TI greifen.
TI ist der Vorreiter dieser Familie (1970er) mit oft nachgemachten Exemplaren.
Die sind dann Pin- und Funktions-kompatibel.

TI und Intel sind klassisch genau und ausführlich /angehaucht/.
Das sieht man deutlich an https://www.ti.com/lit/gpn/sn74ls390


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://www.schellong.de/c_padding_bits.htm
http://www.schellong.de/htm/bishmnk.htm http://www.schellong.de/htm/rpar.bish.html http://www.schellong.de/htm/sieger.bish.html
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm http://www.schellong.de/htm/tuner.htm
http://www.schellong.de/htm/string.htm http://www.schellong.de/htm/string.c.html http://www.schellong.de/htm/deutsche_bahn.htm
http://www.schellong.de/htm/schaltungen.htm http://www.schellong.de/htm/rand.htm http://www.schellong.de/htm/dragon.c.html
 
U

Uwe Bonnes

Guest
Helmut Schellong <rip@schellong.biz> wrote:
Im Datenblatt ist eine Isolations-Spannung zwischen Eingang und Ausgang
von 1500 VDC angegeben. Es gibt da auch \'Isolation specifications\'.
Dauerbetrieb mit dieser Spannung ist aber nicht. Die \"working voltage\"
ist nur ein Bruchteil davon.

--
Uwe Bonnes bon@elektron.ikp.physik.tu-darmstadt.de

Institut fuer Kernphysik Schlossgartenstrasse 9 64289 Darmstadt
--------- Tel. 06151 1623569 ------- Fax. 06151 1623305 ---------
 
L

Leo Baumann

Guest
Am 18.07.2022 um 14:25 schrieb Leo Baumann:
> Aber Vorsicht, der Typ, den Du rausgesucht hast, ist ungeregelt.

Ich habe jetzt einen der ist nicht ungeregelt.

https://docs.rs-online.com/e0b5/0900766b8168f5c9.pdf

Ich hoffe damjit bekomme ich die -5V aus +5V hin ...

:)
 
R

Rolf Bombach

Guest
Leo Baumann schrieb:
Hi,

verstehe ich das richtig? Eingang und Ausgang sind bei den Dingern isoliert? Also kann ich mit dem Wandler 12VDC -> 5VDC auch 12VDC -> -5VDC machen, also die 5V des Ausgangs auf die Eingangsmasse
legen und die Masse des Ausgangs als -5VDC nehmen?

https://www.reichelt.de/dc-dc-wandler-1-w-5-v-sil-7-1s7e-1205s1-5up-p242912.html?&trstct=pol_0&nbc=1

Ich hatte noch kein solches Teil, dass sich nicht als
Störspannungsschleuder entpuppt hätte.

--
mfg Rolf Bombach
 
L

Leo Baumann

Guest
Am 18.07.2022 um 23:18 schrieb Rolf Bombach:
Ich hatte noch kein solches Teil, dass sich nicht als
Störspannungsschleuder entpuppt hätte.

Tja, dumme Sache. Ich brauche +5VDC/1.6A und -5VDC/50mA. DC-DC-Wandler
ist wesentlich preiswerter als symmetrisches Netzteil.

:)
 
A

Andreas Bockelmann

Guest
Helmut Schellong schrieb:
On 07/18/2022 19:41, Leo Baumann wrote:
Am 18.07.2022 um 18:48 schrieb Helmut Schellong:
Das steht ganz oben im Datenblatt.
Und die Tabelle Lastregelung zeigt das deutlich.

Offenbar suchst Du die Artikel irgendwie beliebig aus und stellst
Fragen, ohne das Datenblatt gelesen zu haben.
So ähnlich auch beim 74AC390.

Bei Reichelt war kein Datenblatt bei und bei dem 74AC390 habe ich ein
anderes Datenblatt.


https://www.reichelt.de/index.html?ACTION=7&LA=3&OPEN=0&INDEX=0&FILENAME=D400%2F1S7E_15UP_DS_EN.pdf

Datenblatt-Link von Dir gepostet.
Und: spielt keine Rolle.

Diese Datenblätter von Archivseiten haben eine miese optische Qualität.
Bei den ICs der Reihe SN74XX00 sollte man zu Datenblättern von TI greifen.
TI ist der Vorreiter dieser Familie (1970er) mit oft nachgemachten Exemplaren.
Die sind dann Pin- und Funktions-kompatibel.

Wobei 74AC.. nach meiner Kenntnis keine TTL-Bausteine sondern CMOS mit
vergleichbarer Pinbelegung sind.


--
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Bockelmann
 
U

Uwe Bonnes

Guest
Leo Baumann <ib@leobaumann.de> wrote:
Am 18.07.2022 um 23:18 schrieb Rolf Bombach:
Ich hatte noch kein solches Teil, dass sich nicht als
Störspannungsschleuder entpuppt hätte.

Tja, dumme Sache. Ich brauche +5VDC/1.6A und -5VDC/50mA. DC-DC-Wandler
ist wesentlich preiswerter als symmetrisches Netzteil.

:)
Ladungspumpen wie TPS604x waere auch eine Alternative wenn sie verfuegbar
waeren ...

--
Uwe Bonnes bon@elektron.ikp.physik.tu-darmstadt.de

Institut fuer Kernphysik Schlossgartenstrasse 9 64289 Darmstadt
--------- Tel. 06151 1623569 ------- Fax. 06151 1623305 ---------
 
O

olaf

Guest
Rolf Bombach <rolfnospambombach@invalid.invalid> wrote:

Ich hatte noch kein solches Teil, dass sich nicht als
Störspannungsschleuder entpuppt hätte.

Mit einem 2.2nF/2kV kommt man immerhin von \"Oh Gott gleich ist
Weltuntergang\" zu \"naja, geht so\"

Olaf
 
H

Holger Schieferdecker

Guest
Am 18.07.2022 um 23:41 schrieb Leo Baumann:
Am 18.07.2022 um 23:18 schrieb Rolf Bombach:
Ich hatte noch kein solches Teil, dass sich nicht als
Störspannungsschleuder entpuppt hätte.

Tja, dumme Sache. Ich brauche +5VDC/1.6A und -5VDC/50mA. DC-DC-Wandler
ist wesentlich preiswerter als symmetrisches Netzteil.

DCDC-Wandler mit 9V und dann Linearregler dahinter? Bei 50mA ist das ja
nicht so kritisch mit der Abwärme.

Holger
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 07/18/2022 22:28, Uwe Bonnes wrote:
Helmut Schellong <rip@schellong.biz> wrote:
Im Datenblatt ist eine Isolations-Spannung zwischen Eingang und Ausgang
von 1500 VDC angegeben. Es gibt da auch \'Isolation specifications\'.
Dauerbetrieb mit dieser Spannung ist aber nicht. Die \"working voltage\"
ist nur ein Bruchteil davon.

Es ist üblich, daß solche Werte mit dem Attribut \'1 Minute\' angegeben werden.

Um diesen Aspekt ging es aber nicht, sondern darum, ob die beiden
Ausgangs-Anschlüsse unabhängig von einem GND sind.
Und sie sind dies, wie es im Datenblatt erkennbar ist.
Denn man hat u.a. in einer angegebenen Schaltung den GND vom Eingang her
explizit mit -Vo verbunden.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://www.schellong.de/c_padding_bits.htm
http://www.schellong.de/htm/bishmnk.htm http://www.schellong.de/htm/rpar.bish.html http://www.schellong.de/htm/sieger.bish.html
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm http://www.schellong.de/htm/tuner.htm
http://www.schellong.de/htm/string.htm http://www.schellong.de/htm/string.c.html http://www.schellong.de/htm/deutsche_bahn.htm
http://www.schellong.de/htm/schaltungen.htm http://www.schellong.de/htm/rand.htm http://www.schellong.de/htm/dragon.c.html
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 07/18/2022 23:03, Leo Baumann wrote:
Am 18.07.2022 um 14:25 schrieb Leo Baumann:
Aber Vorsicht, der Typ, den Du rausgesucht hast, ist ungeregelt.

Ich habe jetzt einen der ist nicht ungeregelt.

https://docs.rs-online.com/e0b5/0900766b8168f5c9.pdf

Ich hoffe damjit bekomme ich die -5V aus +5V hin ...

:)

Dies hat aber mit geregelt/ungeregelt nichts zu tun.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://www.schellong.de/c_padding_bits.htm
http://www.schellong.de/htm/bishmnk.htm http://www.schellong.de/htm/rpar.bish.html http://www.schellong.de/htm/sieger.bish.html
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm http://www.schellong.de/htm/tuner.htm
http://www.schellong.de/htm/string.htm http://www.schellong.de/htm/string.c.html http://www.schellong.de/htm/deutsche_bahn.htm
http://www.schellong.de/htm/schaltungen.htm http://www.schellong.de/htm/rand.htm http://www.schellong.de/htm/dragon.c.html
 
H

Helmut Schellong

Guest
On 07/19/2022 07:41, Andreas Bockelmann wrote:
Helmut Schellong schrieb:
On 07/18/2022 19:41, Leo Baumann wrote:
Am 18.07.2022 um 18:48 schrieb Helmut Schellong:
Das steht ganz oben im Datenblatt.
Und die Tabelle Lastregelung zeigt das deutlich.

Offenbar suchst Du die Artikel irgendwie beliebig aus und stellst
Fragen, ohne das Datenblatt gelesen zu haben.
So ähnlich auch beim 74AC390.

Bei Reichelt war kein Datenblatt bei und bei dem 74AC390 habe ich ein anderes Datenblatt.


https://www.reichelt.de/index.html?ACTION=7&LA=3&OPEN=0&INDEX=0&FILENAME=D400%2F1S7E_15UP_DS_EN.pdf
Datenblatt-Link von Dir gepostet.
Und: spielt keine Rolle.

Diese Datenblätter von Archivseiten haben eine miese optische Qualität.
Bei den ICs der Reihe SN74XX00 sollte man zu Datenblättern von TI greifen.
TI ist der Vorreiter dieser Familie (1970er) mit oft nachgemachten Exemplaren.
Die sind dann Pin- und Funktions-kompatibel.

Wobei 74AC.. nach meiner Kenntnis keine TTL-Bausteine sondern CMOS mit vergleichbarer Pinbelegung sind.

Mit _identischer_ Pinbelegung.

Aber TI hat ja neben LS auch HC und HCT und XYZ(?), mit identischer Pinbelegung.
Die Aufgabe ist ja nun, daß 10 MHz geteilt werden sollen.
Das kann wohl jede Logik-Familie.
Man muß halt in die Datenblätter schauen.

http://www.schellong.de/img/div/74390pocketguide1980er.jpg

Die Familien TTL LPS(LS) S ALS AS F HC HCT AC ACT BCT sind darin (1980er).

Den 74XXX290 gibt es auch noch. Single, nicht Dual.
Ich bin seit Anfang der 1970er damit aufgewachsen.


--
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://www.schellong.de/c_padding_bits.htm
http://www.schellong.de/htm/bishmnk.htm http://www.schellong.de/htm/rpar.bish.html http://www.schellong.de/htm/sieger.bish.html
http://www.schellong.de/htm/audio_proj.htm http://www.schellong.de/htm/audio_unsinn.htm http://www.schellong.de/htm/tuner.htm
http://www.schellong.de/htm/string.htm http://www.schellong.de/htm/string.c.html http://www.schellong.de/htm/deutsche_bahn.htm
http://www.schellong.de/htm/schaltungen.htm http://www.schellong.de/htm/rand.htm http://www.schellong.de/htm/dragon.c.html
 
R

Rolf Bombach

Guest
Holger Schieferdecker schrieb:
Am 18.07.2022 um 23:41 schrieb Leo Baumann:
Am 18.07.2022 um 23:18 schrieb Rolf Bombach:
Ich hatte noch kein solches Teil, dass sich nicht als
Störspannungsschleuder entpuppt hätte.

Tja, dumme Sache. Ich brauche +5VDC/1.6A und -5VDC/50mA. DC-DC-Wandler ist wesentlich preiswerter als symmetrisches Netzteil.

DCDC-Wandler mit 9V und dann Linearregler dahinter? Bei 50mA ist das ja nicht so kritisch mit der Abwärme.

Es sind eher diese Art von Störungen, die dann irgendwie
überall sind. Das geht auch durchaus von den Eingangs-Pins aus
rückwärts. Hier hatte jemand (Lehrlingswerkstatt) die sonnige
Idee, in einem Thermoelement-Vorverstärker was gutes zu tun
mit einer Potentialtrennung... OK, hab viel dabei gelernt.

--
mfg Rolf Bombach
 
L

Leo Baumann

Guest
Am 19.07.2022 um 12:08 schrieb Holger Schieferdecker:
Am 18.07.2022 um 23:41 schrieb Leo Baumann:
Am 18.07.2022 um 23:18 schrieb Rolf Bombach:
Ich hatte noch kein solches Teil, dass sich nicht als
Störspannungsschleuder entpuppt hätte.

Tja, dumme Sache. Ich brauche +5VDC/1.6A und -5VDC/50mA. DC-DC-Wandler
ist wesentlich preiswerter als symmetrisches Netzteil.

DCDC-Wandler mit 9V und dann Linearregler dahinter? Bei 50mA ist das ja
nicht so kritisch mit der Abwärme.

Ja, das werde ich machen und die Applikation des DCDC-Wandlers mit L=22
uH und C=4.7 uF im Ausgang werde ich auch befolgen.

Grüße
 

Welcome to EDABoard.com

Sponsor

Top