Abblockkondensator an USB Schnittstelle...

  • Thread starter astroel...@t-online.de
  • Start date
A

astroel...@t-online.de

Guest
Hallo,

Wenn ein Gerät über USB mit Spannung versorgt wird, gibt es dafür eine Empfehlung wie groß der Abblockkondensator am Eingang des Geräts maximal sein darf? Ein Teensy LC hat am Eingang 2.2uF Keramik, das ist offensichtlich im grünen Bereich. Ich möchte parallel dazu aber noch einen kleinen TBA2-0522 Spannungswandler anschliessen, der +-12V erzeugt. Der bräuchte so ungefähr 47uF am Eingang. Geht das? Oder macht man sich damit im Laufe der Zeit die Steckverbinder kaputt? Ich weiss dass es für USB Schnittstellen Strombegrenzer-Chips gibt. Aber falls es nicht notwendig ist, dann würde ich darauf verzichten.

Gruß
Michael
 
U

Uwe Bonnes

Guest
astroel...@t-online.de <astroelectronic@t-online.de> wrote:
Hallo,

Wenn ein Gerät über USB mit Spannung versorgt wird, gibt es dafür eine Empfehlung wie groß der Abblockkondensator am Eingang des Geräts maximal sein darf?

Die USB Norm sagt m.e.a. max 10 uF.
--
Uwe Bonnes bon@elektron.ikp.physik.tu-darmstadt.de

Institut fuer Kernphysik Schlossgartenstrasse 9 64289 Darmstadt
--------- Tel. 06151 1623569 ------- Fax. 06151 1623305 ---------
 
A

astroel...@t-online.de

Guest
Uwe Bonnes schrieb am Samstag, 30. Juli 2022 um 19:34:18 UTC+2:

> Die USB Norm sagt m.e.a. max 10 uF.

Ja, das scheint zu stimmen. Habe ich jetzt auch gefunden.

Gruß
Michael
 

Welcome to EDABoard.com

Sponsor

Top